Resume

24 Dez

Hey zusammen,

ich bin heute nochmal alle Beiträge durch gegangen und bedanke mich von ganzem Herzen bei allen Gästen!

Es war schön Euch bei mir zu haben und auch wenn ich von einigen Beiträgen „zu tiefst“ enttäuscht bin, so bin ich insgesamt doch mit unserer „Leistung“ zufrieden 🙂

Besonders auch, da zu bedenken ist, dass dies mein erster Kalender war und wir alle in ziemlichen Stress wegen Weihnachten waren [Echt?? Bei einem Adventskalender geht es wirklich um Weihnachten??]. Einige Beiträge kamen auf dem letzten Drücker, einer verspätet und einer Überhaupt nicht – ich denke, das ist eine gute Bilanz. Und nächstes Jahr versuchen wir es dann ein bissl organisierter und pünktlicher 😉

Mein ganz besonderer Dank gilt meinem Mann – ohne ihn hätten wir nicht diese traumhaften Motive in den Fenstern gehabt.

Und hier nochmal eine Übersicht aller Gäste:

  1. Jessysbakery
  2. Michellicious Baking
  3. Tina Böttcher
  4. Flinke Tortenmaus
  5. Little Red Temptations
  6. Heinz
  7. Die Hobbykochbäcker
  8. SweetFancyCake SFC
  9. Tortenglück
  10. Anita’s Zuckersüße Welt
  11. Tortengeflüster
  12. Karo´s Naschwerke
  13. Tina Böttcher
  14. Mia-Ann Steaward
  15. Tortenlust
  16. Praliné Surprise
  17. Schnin’s Kitchen
  18. MA Greif
  19. Kathys Küchenkampf
  20. Eve’s Zucker-Himmel
  21. Jacky bakes
  22. Amor&Kartoffelsack
  23. Nicole’ s leckere Villa Kunterbunt
  24. Jules Backstube

Und HIER findet Ihr alle Beiträge 

Frohe Weihnachten Euch allen!

Advertisements

6 Antworten to “Resume”

  1. Heinz Plaggenborg 25. Dezember 2013 um 19:17 #

    Also ich finde es auch eine tolle Leistung und bin selbst beschämt, dass ich es nicht jeden Tag geschafft habe, einen Kommentar als Würdigung zu schreiben. Ich habe mir schon einige Rezepte rauskopiert, wäre aber froh, wenn der Zugang noch ein paar Tage da wäre, da ich noch nicht alle „gecheckt“ habe. (Muss ja auch machbar sein für zwei linke Hände…).
    Ich finde die Idee sehr schön, es war unter allen Adventskalendern, die ich dieses Jahr gesehen habe, der schönste und kreativste und vielseitigste.
    Dem Lob an die graphische Umsetzung schließe ich mich auch an. Das war höchst professionell.
    Dafür gibt es zwei SUPER m Sternchen!

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 25. Dezember 2013 um 20:12 #

      Freut mich, dass es Dir gefallen hat Heinz 🙂

      Die Beiträge werden nicht verschwinden, sondern Du wirst den kompletten Kalender immer oben in den Links unter „Events“ finden 😉

      Schöne Rest-Weihnacht ❤

      Gefällt mir

  2. Heinz Plaggenborg 25. Dezember 2013 um 19:38 #

    Ich möchte noch einen Beitrag dran hängen, der vor Aktualität nur so strotzt. Ich wollte dieses Jahr unbedingt wieder von HL. Abend auf 1. Weihnachtstag bei Muttern sein, auch weil sie im Januar ins Krankenhaus muss und im März ja immerhin 80 wird. Habe sogar meine Frau bearbeitet und überstimmt. Für sie ist das recht anstrengend, wegen der geänderten Schlafenszeiten.
    Wir sind also gestern, Hl.Abend, spät aber immerhin gegen 17 Uhr aus dem Haus. Anfahrt: 110 km Landstraße ca. 2 Std. Eigentlich wollte ich um 18/18.30 da sein. Hl.Abend-Plan bei Muttern: 18 Abendessen, 20 Uhr Bescherung. So ungefähr.
    Wir sind dann auch mit Autobeladen und Tiere verabschieden und wieder ins Haus holen immerhin um 18 Uhr im Nachbarort unterwegs gewesen (Uhr tut bei unserer Susi nicht). Da stellte ich dann fest, dass ich in den vergangenen Tagen „an alles gedacht hatte“ nur nicht an Tanken. Der Sprit würde nicht reichen. Ich habe seit einigen Tagen einen Nerv in der unteren Kauleiste entzündet, es ist hier Mo/Di sehr stürmisch gewesen (Susi ist hoch und leicht, das ist wie Segeln im Sturm) und es war dunkel und es regnete stark. Als wir feststellten, dass die ARAL in Sögel, die sonst rund um die Uhr offen hat, nicht offen war, wurde es stressig. Bis Haselünne alle Tanken zu, Tankautomaten nur mit Karte. Wir haben dann schon den „Point of no return“ berechnet und sind dann von der eigentlich Route abgewichen, Umweg nach LIngen, da muss es – notfalls an der Autobahn – eine offene Tanke geben.
    Dann blieb der Wischer stehen.
    Das heißt, er sackte immer wieder unter die Scheibe aufs Blech und blieb dort. Meine Frau hat dann eine Strohbandkonstruktion entwickelt (auf gut 60 km 4x im Regen nachgebessert) mit der sie vom Beifahrersitz aus den Wischer davon abhalten konnte, bis aufs Blech unter der Frontscheibe zu sacken. Gibt Muskelkater und Brandflecken in den Händen. Und ich hatte bei Dunkelheit, Zahnschmerzen (links!!!) und Regen Fenster etwas auf, damit die Konstruktion funktioniert. Permanent zogen zwei Strohbänder vor meinen Augen lang: einer außen, einer innen. In Lingen war es die vierte oder fünfte Tanke, die offen hatte. Da haben wir dann noch zwei Würstchen mitgenommen, was gut tat. Kurz vor Lingen war ich nämlich dermaßen aufgebraucht und angefressen, dass ich dachte, hier stellste du dich gleich an den Wegesrand und gut iss. Da ich die Verbindungen von Lingen zu meiner Mutter nicht kenne, sind wir die Strecke Lingen – Haselünne wieder zurück.
    Angekommen sind wir um 21:15 …
    Ich bin in der Nacht 5 mal wegen Zahnschmerzen aufgestanden. Beim MIttagessen (12 Uhr – für uns normal nachtschlafende Zeit) wurde es etwas weniger, danach gleich wieder mehr. Zum „Kaffee & Kuchen“ habe ich nach einem Zahnarzt geschrieen. Mein Bruder und meine Frau haben versucht, einen Notdienst zu erreichen, bekamen auch die Teflonnummer der zuständigen Praxis, riefen dort an, „Wir sind im Urlaub“. Während dessen war ich endlich eingeschlafen (gespannt wie ein Flitzebogen aufrecht im Sessel!) Aber es beruhigte sich etwas in der Kauleiste. Dann habe ich spontan entschieden: Nach Hause fahren. Eben noch zwei Tortenstücke (alte Studentenweisheit: Wer weiß, wanns mal was wieder gibt). Komischerweise war die Rückfahrt in 1:45 Std auf der weitgehend selben Holperstrecke eine Wohltat für den Nerv (Massage…).
    Was ein verkorkstes Weihnachten… Keine Bescherung, keine Kekse, keine sonstigen Leckereien, keine gemeinsamen Spiele….
    Ich wünsche Euch alles, dass es bei Euch besser geklappt hat.
    Und einen guten Rutsch und ich freue mich schon auf nächsten Jahr Praline Adventkalender.
    vielleicht mal so was für die Fastenzeit? Nur wöchentlich…

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 25. Dezember 2013 um 20:18 #

      Oje oje, dann hattest Du ja mal richtig besch… Weihnachten… ich hoffe Du kannst wenigstens den Rest geniessen und kommst bald zum Zahnarzt.

      Alles Gute!

      Gefällt mir

  3. Anita Krug Geb Süssenbacher 29. Dezember 2013 um 10:34 #

    Ich finde der Kalender ist dir sehr gut gelungen und für mich war es eine Ehre dabei zu gewesen sein ich sage noch mal Danke
    Lg anita von Anita´s Zuckersüßer Welt

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s