2013 – (K)ein Rückblick

31 Dez

Hey zusammen,

viele machen aktuell einen Jahresrückblick – Galileo mit ihrem „Big Picture“, wo komischerweise kein Bild bei ist, was ich irgendwie im Laufe des Jahres gesehen habe… kopfkratz – RTL mit ihren div. Sendungen… und auch die Bloggerwelt bleibt von dieser „Tradition“ nicht verschont: Eine Statistik dort – hier eine Übersicht der monatlichen Lieblingsrezepte… Und das Pralinchen?

Nun, ich war am überlegen, ob ich diesen Quatsch auch mitmachen – denn seien wir mal ehrlich: Wenn es wen interessiert, was ich 2013 gemacht habe, der blättert in Ruhe den Blog und die FB-Seite durch 😉

Und dann hab ich heute bei den kleinen roten Verführungen mal wieder ein GiveAway entdeckt – und dazu die Frage:

Blickt doch einmal kurz auf euer Jahr 2013 zurück und teilt einen Glücksmoment mit uns. Was hat euch besonders gut gefallen? Welcher Augenblick war für euch ein wahres Jahreshighlight?

Gerade in diesem Jahr eine schwierige Frage – es ist so viel passiert… Momente von Trennungsüberlegungen, Kampf, Stress, Planungen, Umzug, Frust… Also wie fast jedes Jahr. Aber gerade das Thema „Umzug“ hat für uns (meine wahre Familie) sehr viel Zeit, Kraft und Stress in Anspruch genommen – und das war nicht gerade ein positiver Stress. Wir waren gezwungen umzuziehen – und damit es nicht einfach dabei wird, mussten wir mit 2 Familien und dann noch in ein anderes Bundesland umziehen… Warum? Nun – die eine Familie hatte einen neuen Vermieter – die andere wohnte im baufälligen Haus… In dem Dorf, wo wir wohnten, waren keine Wohnungen / Häuser verfügbar – also ganz weg… Auch in der Hoffnung auf bessere Ärzte und bessere Arbeit. Naja, Hoffnungen sind dazu da um zerstört zu werden… Egal, finden wir uns damit ab.

Aber das machte die Beantwortung der Frage wirklich schwierig…

Meine Antwort lautet nun:

Ich danke Euch beiden ganz herzlich für das zurückliegende Jahr, wo ich Euch kennen lernen durfte!

“Einen” Glücksmoment in diesem Jahr ansich hatte ich nicht – wir haben viel erlebt – gutes und schlechtes und ich denke für mich war das Beste insgesamt in die Bloggerwelt einzutauchen und selbst zu schreiben.

Viele kleine Momente:
– Die PiratenParty meines Großen – auf der alles irgendwie schief ging und doch absolut Perfekt war
– Die MonsterParty meines Kleinen – die trotz Verschiebens wegen Weihnachtsfeier und ohne weitere KinderGäste toll war
– Die Beziehung zu meinem Mann, die trotz dem Stress und vielen, vielen, vielen Unstimmigkeiten zwischendurch wieder richtig aufflammt
– Die Beziehung zu meinem ExMann, die unstimmigen Stimmigkeiten, damit es unserem gemeinsamen Sohn so gut wie möglich geht
– Jedes Mal, wenn einer meiner Monster mir sagt, dass er mich lieb hat

Genießt den letzten Tag des Jahres – das nächste wird anders gleich 😉

lg
Tina
Praliné Surprise

In diesem Sinne:

Feiert den letzten Tag des Jahres – feiert die erste Nacht des Jahres!

Advertisements

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s