Tag Archives: jahresevent

Tina B. – Marzipan-Cranberrie-Gugl

2 Feb

Hey hey hey – ich glaub es ja nicht.

Da haben wir doch tatsächlich wieder einen Beitrag zum Jahresevent – und er ist voooooon:

Tina B.

(La Ola – wir sind alle gaaanz erstaunt,
dass sie uns einen Beitrag einreicht * hust *)

Bitte versteht mich nicht falsch! Ich liebe diese Frau wirklich! (Sonst hätte ich ihr kaum eine Hommage gewidmet!) Allerdings wäre ein bissl mehr Abwechslung auch ganz nett 😉

Aber das sagt meine Süße ja auch selbst:

Ihr denkt euch bestimmt: „Och nö, kann denn mal kein anderer was ausprobieren?
Ich denke mir: „Ja, könnten sie aber sie tun es leider nicht!“ 😀

Der Grund warum ich die Gugl gemacht habe: Meine Mama hat Geburtstag und ich dachte mir, dass ich ihr damit bestimmt eine Freude mache.

Also gesagt – getan. Alles schön und genau abgemessen und zerkleinert und ab damit in die Schüssel.

Vorher muss ich noch loswerden, dass Marzipan und Cranberries zerkleiner sehr klebrig sein kann ;D

Während ich alles so wie im Rezept zusammen gefügt und in die Formen gefüllt habe ist mir eines aufgefallen: Ich muss mir definitiv mehr Gugl-Formen zulegen! xD

Fertig gebacken, abgekühlt eines genauer unter die Lupe genommen:

  • Form: Mini – Gugl – Silikonform
  • Farbe: schön goldbraun (bei mir etwas zu lang drin gewesen ;D)
  • Konsistenz: aussen etwas fest aber innen umso fluffiger
  • Geruch: super – wie in einer Bäckerei
  • Geschmack: man schmeckt das Marzipan und die Cranberries super raus

Vorteile:

  • schnell zusammen gerührt
  • schönes Mitbringsel
  • wenige Zutaten für großes Geschmackserlebnis

Nachteile:

  • Marzipan und Cranberries kleben saumäßig beim zerkleinern ;D
  • angegebene Menge für eventuell nur 2 Personen

Fazit:
Man braucht daran nichts zu ändern und wenn ich nicht aufpasse, sind sie schneller weg, als sie gemacht wurden 😀

DANKE Tina, für eine weitere Köstlichkeit, die ich auf alle Fälle wiederholen werde ❤ * knuddel * ❤

Ich Danke Dir mein Schatz! Ich freue mich immer über Deine Beiträge!

Also Leute – haltet Euch ran! Sonst bloggt Tina Euch noch alles vor der Nase weg 😉

Und mein Tip zu Cranberry und Marzipan hacken:

  • Einfach alles in einen Multizerkleinerer geben (wenn man denn einen hat 😉 )
  • Bei Cranberry Messer und Finger anfeuchten – bei Marzipan mit Puderzucker oder bissl Stärke bepudern
  • Wer hat: Ich denke mit einem Wiegemesser kriegt man auch alles gut klein 😉


Hinweis zu den Fotos und Texten:
Die Fotos sind vom jeweiligen Gastblogger!
Die Bild- und Textrechte liegen allein beim jeweiligen Ersteller / Fotograf!

Advertisements

Tina B. – Gewürzte Kaffee-Schoko-Gugl

8 Jan

Und schon haben wir den 2. Beitrag zum JahresEvent – na das fluppt im Moment ja wieder 😉

Diesmal haben wir jemanden, der schon beim Kalender dabei war – da brauch ich keine Angst haben – ich nehm sie eh nicht für voll * lach *  

Das Pralinchen macht einen Aufruf? Hallo hier * wink * ich bin dabei * die Arme in die Luft und wackel * 😀

Erstmal zu mir:

Wenn ihr den Blog vom Pralinchen folgt, dürftet ihr mich schon als „die bekloppte Olle“ vom Adventskalender (3. & 13. Dezember) kennen 😀

Aber für die anderen stelle ich mich gern noch einmal vor:
Ich heisse Tina (ja wie das Pralinchen 😀 ), bin 28 Jahre alt und Mutter zweier Zicken im Alter von 7 Jahren und 6 Monaten 🙂
Und ich bin keine Bloggerin oder habe eine FB-Seite, aber dennoch koche und backe ich aus Leidenschaft 😉

Geboren wurde ich eigentlich in Dresden, aber da man ja weiss, dass der Aufbau Ost nicht so voran ging, wie es sich die Politiker damals ausgemalt hatten, sind meine Eltern mit mir vor genau 15 Jahren nach Bayern „ausgewandert“ 😀
Und wie habe ich dich denn eigentlich kennen gelernt Tina? 😀
Mh.. mal überlegen… 2008 hab ich meinen Mann kennen gelernt und nach guten 6 Monaten geheiratet (und ich werd den glaub auch nicht mehr los xD) und durch ihn habe ich World of Warcraft angefangen zu spielen * pöse Sucht *
Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass wir uns über den „Handelschannel“ im Spiel kennen und auch lieben gelernt haben oder? 😀 
Und jetzt dürften wir uns schon 3 oder 4 Jahre (?) kennen… Verdammt, wie die Zeit vergeht :O ^^

Nun aber zu den Rezept, was ich mir zur Brust genommen habe:

Gewürzte Kaffee-Schoko-Gugl

Zutaten:
50g Margarine, geschmolzen
60g Zucker
1 Ei
75g Mehl
1EL InstantKaffeePulver
1,5EL Kakao
1TL Lebkuchengewürz
10g Walnüsse, gehackt

Zubereitung:
Ei, Margarine und Zucker mit einander schaumig rühren. Walnüsse, Kakao, Kaffee und Gewürz untermengen – Mehl dazu und gut verrühren.
Mit einem Spritzbeutel in die Mini-Gugl-Form füllen und bei 200° (Umluft) ca. 10 Minuten backen.

Die ersten habe ich mit Kaffee gemacht und da aber unsere Große auch was haben wollte, habe ich bei der zweiten Portion den Kaffee gegen einen EL Kakao getauscht und alles andere wie gehabt gelassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Fazit:
Aussage meines Mannes: Omnomnomnom
Aussage meiner Großen: Ich will mehr
und meine: ob nun mit oder ohne Kaffee… die machen süchtig!!!! Ich liebe sie 

Die nächsten werde ich dann mal mit Schokolade überziehen 😉

In diesem Sinne
einen schönen Tag euch allen und probiert sie auch mal aus… es lohnt sich 

Eure Tina

Ich diese Frau 😀 – die eine kann nicht ohne die andere, aber zusammen geht auf keinen Fall! (Zumindest in WoW 😉 )

Vielen lieben Dank meine Süße!


Hinweis zu den Fotos und Texten:
Die Fotos sind vom jeweiligen Gastblogger!
Die Bild- und Textrechte liegen allein beim jeweiligen Ersteller / Fotograf!

Anita – Marzipan-Cranberry-Gugl

7 Jan

Whohooo – wir haben unseren ersten Beitrag zum JahresEvent * freu * * freu * * freu *

Die liebe Anita von Anita’s Zuckersüße Welt hat sich meine Marzipan-Cranberry-Gugl zur Brust genommen * bibber * 😉

Hallo,

ich heiße Anita und bin 28 Jahre alt, habe 2 Mädchen im Alter von 5 und 2 Jahren.

Im August 2012 bin ich durch Zufall auf mein Hobby gestoßen und von dort an nie wieder weggekommen. Ich mache alle meine Torten mit Liebe ins Detail. Als ich dann im September 2013 habe ich meine Seite auf FB ins Leben gerufen, da ich alles selber zusammen suchen musste, habe ich mir zum Ziel gesetzt gerade für Anfänger eigene Anleitungen zu machen und auch ein wenig die Materialien die wir benutzen zu erklären, da es sehr mühsam ist sich alles im Netz zu suchen müssen und da es leider im deutschsprachigem Bereich nicht so viele Anleitungen gibt, möchte ich dem ein oder anderen etwas helfen.

Ich habe mir das Marzipan- Cranberry- Gugl Rezept ausgesucht, da ich Marzipan Liebe und einmal was mit Cranberry ausprobieren wollte.

 

Ich muss sagen sie sind sehr lecker, doch für meinen Geschmack etwas zu süß. Meine große Tochter diente mir als Verkoster und was soll ich sagen, sie haben ihr sehr gut geschmeckt, so dass ich gleich in die zweite Runde starten durfte. Ich habe etwas von dem Zucker weggelassen und nun schmeckten sie mit noch besser. Eine Kleinigkeit habe ich im zweiten Anlauf noch geändert, da ich Marzipan in der Kombination mit Schokolade liebe, habe ich statt den

Cranberry´s Schokoladentropfen zerkleinert und der Masse da zu gegeben und auch diese sind sehr lecker geworden.

 

FAZIT: Das Rezept ist für mich sehr verständlich geschrieben und lässt sich leicht umsetzten, sie schmecken echt lecker und sind auch noch mit anderen Zutaten gut zu mischen.

Ich danke Praline Surprise für ihren Aufruf und dass ich mit machen durfte.

Lg Anita

Puuh – das ging ja gut für mich aus^^

Vielen lieben Dank Anita – es freut mich, dass Du dabei bist und dir auch ein Rezept ausgesucht hast, was Euch schmeckt 😀 – Deine Variation mit dem weniger Zucker und mit Schoki werd ich definitiv mal ausprobieren 🙂


Hinweis zu den Fotos und Texten:
Die Fotos sind vom jeweiligen Gastblogger!
Die Bild- und Textrechte liegen allein beim jeweiligen Ersteller / Fotograf!