Archiv | Vegan RSS feed for this section

Osterfrühstück – Der Marathon geht weiter

1 Apr

Hey zusammen,

nachdem ich meinen Vegan-Prediger-Schwager „überlebt“ habe (wir kriegen keinen Besuch mehr von ihm, er wohnt jetzt zu weit weg), hab ich den nächsten Veganer: Meine Stief-Schwiegertochter in Spe –  Aber zum Glück ist sie kein aktiver Prediger (sondern nur auf FB) ;) Da macht es dann auch wieder Spaß sich mit veganen Gerichten auseinander zu setzen ;) Weiterlesen

Advertisements

Delfine

3 Jul

Hey zusammen,

mein kleines Monster hat am Freitag, 03.07.2015 das Abschiedsfest in seinem Kindergarten – nach den Ferien geht es in die Schule :)

Vor 3 Monaten (oder so) haben wir Vorschul-Eltern uns zusammen getan und sind seit dem am Planen, Fotografieren, Basteln und so weiter – alles hinter dem Rücken der Erzieher und unserer Kinder ;) Besonders hinter dem von meinem Monster, denn er ist eine Plaudertasche :D <3

Mein Mann hat eine Pinnwand gebaut:

bzw. gemalt und so ;) Das waren mal eben 4 Wochen arbeit… Wir sind alle sehr zufrieden und stolz darauf :)

Dazu gibt es dann einen Familienkalender mit Fotos der Kinder und Pralinen von mir gemacht ;)

Für die Pralinen hab ich Bockwurst-Gläser sauber gemacht und ein bissl aufgehübscht:

Den Deckel mit ein bissl Papier beklebt, die Gläser mit WindowColor bemalt – Edding würde auch gehen ;)

und gefüllt:

(es ist ein wenig warm hier…)

Dann noch ein bissl Butter und Dip gemacht:

Kräuter-Butter mit Knoblauch

  • 250g Butter, weich
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL (oder so) TK-8-Kräuter
  • 1-2 Knoblauchzehen, gehackt

alles gut vermischen (Handrüher funzt prima ;) ) und in ein MarmeladenGlas geben (funzt bestens mit nem Spritz-/Gefrierbeutel) oder zu ner Rolle formen (Frischhaltefolie ausbreiten, Butter länglich darauf verteilen und einrollen) und zum Aushärten in den Kühlschrank packen.

Orangen-Pfeffer-Butter (gesehen auf Pinterest und Rezept von Essen und Trinken)

  • 250g Butter, weich
  • Salz
  • 7g Oangenabrieb (oder frische Zesten ;) )
  • etwas Zitronensaft
  • 3TL grüner Pfeffer, grob gehackt

alles gut vermischen (Handrüher funzt prima ;) ) und in ein MarmeladenGlas geben (funzt bestens mit nem Spritz-/Gefrierbeutel) oder zu ner Rolle formen (Frischhaltefolie ausbreiten, Butter länglich darauf verteilen und einrollen) und zum Aushärten in den Kühlschrank packen.

Dann wollte ich eigentlich einen SchafskäseDip machen (gesehen auf Tastesheriff), aber irgendwie… ich durfte das leider wegkippen… Hatte letztens Schnittlauch mit ne Stück Gurke gehackt und wollte das da mit verwenden… aber als alles fertig gerührt war und ich abgeschmeckt habe… * irgs * ist noch milde gesagt… Ich denke meine Gurke war einfach zu… Keine Ahnung, jedenfalls war es sehr bitter. Also dachte ich mir: „Schafskäse am Arsch“ und hab nen GemüseDip gemacht:

  • 250g Quark
  • Salz, Pfeffer, TK-8-Kräuter-Mix
  • ca. 5cm Gurke, geschält
  • 1/2 Paprika, rot
  • 1 Frühlingszwiebel

Gemüse in den Zerkleinerer gegeben und auf die gewünschte Konsistenz hacken, mit Quark mischen und mit Salz, Pfeffer und Kräutern gut abschmecken. Der Dip ist flüssiger wie die Butter und kann easy in ein Glas umgefüllt werden – Bis zum servieren in den Kühlschrank geben ;)

Und ein bissl Brot ;) Mein geliebtes Pita – mit Kräutern ;)

Öhm ja, also, ähm – Dat muss so! ;)

Ich wünsche Euch einen schönen Abend ;)

<3 <3 <3

2. deutschlandweiter Backtag

4 Okt

Hey zusammen,

ich bin im Moment so faul… hab einiges zu verbloggen und keinen Elan…

Naja, nicht jammern, schreiben ;)

Heute erzähl ich Euch von gestern:

Letzte Woche wäre eigentlich wieder 5 Zutaten gewesen, aber das war diesmal im Vorfeld so ein Chaos, dass ich mich entschlossen habe diese Runde auszusetzen und hab mich auf gestern gefreut.

Ich war dann aber gestern doch so lustlos… dass ich erst am Nachmittag in die Küche getrottet bin und mal nicht so wirklich Plan hatte – aber das kennt ihr ja schon von mir ;)

Wir haben noch einiges an Äpfel und mein Mann liegt mir schon seit 2 Wochen oder so in den Ohren mit nem Apfelkuchen… ;)

Vor ein paar Wochen haben wir mir eine runde TarteForm geholt – weil ich auf FB so viele tolle Bilder gesehen hatte wollt ich einfach eine haben :D

Und beim Umschaun in der Küche fiel mein Blick darauf und so fing ich dann an:

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze.

  • 300g Mehl
  • 200g Margarine
  • 100g Zucker

zu nem geschmeidigen Mürbeteig verknetet. Die TarteForm leicht eingefettet und bemehlt und ca. 3/4 vom Teig lustig darin verteilt.

  • 2 kleine Äpfel – ich hatte Boskop
  • 1 Birne – sehr reif…

Schäle und in feine Spalten schneiden. Alles mit Zitrone beträufeln.

  • 50g MarzipanRohmasse

lustig auseinander zupfen und in Plättchen auf den Teig gegeben. Darauf dann die Obstspalten verteilen – a la Gratin ;)

  • 100g MarzipanRohmasse
  • restl. Teig

miteinander zu Streuseln matschen und lustig auf das Obst geben.

Auf mittlerer Schiene lecker braun backen – hab versäumt auf ide Uhr zu schaun, sollten aber so 30 – 40 Minuten gewesen sein ;)

Gegessen haben wir das ganze dann kalt, pur – lecker bestimmt auch warm mit VanilleSauce oder -Eis ;)

Sooo lecker, dass ich heute nochmal ran darf… ;) Aber egal, ist ja fix gemacht :D

<3 <3 <3