Klassentreffen – Nein Danke! [BloggerParade – Zeitreise]

10 Mrz

Hey zusammen,

wieder geht eine BloggerParade durch die Lande – diesmal mit dem Thema „Zeitreise“.

Ich hab lange überlegt, wie ich dieses Thema behandeln könnte, denn Ansätze gibt es ja genug:

  • In welcher Zeit würde ich gerne leben? (Vergangenheit oder Zukunft)
  • Welche Musik hab ich früher gehört, welche heute?
  • Koche ich heute anders wie früher?
  • und und und

Wie würdet Ihr dieses Thema behandeln?

Ich habe mich für etwas ganz persönliches entschieden:

Ende 2017 fand das 20-Jahre-Abi-Treffen meiner OberstufenKlasse statt – OMG 20 Jahre gehen so schnell rum… 20 Jahre in denen bei uns allen garantiert viel passiert ist…

Ich habe mich letztendlich dazu entschlossen nicht hin zu gehen. Zwar wohne ich jetzt wieder in der Nähe meiner Geburtsstadt und ich hätte ohne Probleme hin gekonnt, aber ich wollte nicht.

Als meine damalige Klassenkameradin mich über FB aufgespürt und angesprochen hat, hab ich mich gefreut und spontan wie ich ab und an bin natürlich zugesagt. Sie hat mich dann auch in die eigens dafür eingerichtete WhatsApp Gruppe geladen – und da begannen dann auch schon meine Zweifel…

Will ich da wirklich hin? Will ich die Leute von damals wirklich wieder sehen? Wir haben jetzt 20 Jahre kein Wort miteinander gesprochen – zumindest ich hatte (fast) die ganzen Jahre keinen Kontakt mit auch nur einem meiner Abi-97-Klasse. 20 Jahre sind eine lange Zeit.

Ich habe mich verändert, das weiß ich. Ich weiß auch, dass ich ein toller Mensch bin – das hab ich damals z.B. nicht gewusst. Und doch… beim Gedanken an meine Schulzeit, wie ich damals war, wie die Leute waren… ich will da nicht hin! Weder zurück in diese Zeit, noch zu diesem Treffen.

Immer stärker wurden diese Gedanken – immer mehr hab ich mich gefühlt, benommen, gesehen, wie ich damals.

In meiner Grundschulzeit wurde ich gemobbt und verprügelt. In der weiterführenden Schule war es nicht wirklich besser… zwar kein Mobbing, aber ich war der Mitläufer und Ja-Sager. Natürlich hatte ich auch meine selbstbewussten Momente, aber die waren kaum der Rede wert… Mathe-Ass (kein Streber!) – wie oft haben mir damals Klassenkameraden gesagt, dass ich MatheLehrer werden sollte… XD War nie mein Ding. Ich hasse es vor vielen Leuten zu stehen – da fühle ich mich immer so ausgeliefert, beobachtet, abgeschätzt, kritisiert. In der Oberstufe war ich niemand. Ich war – wie soll ich das beschreiben? – der gesellige Einzelgänger… Ich war zwar dabei, aber gehörte nie wirklich irgendwo dazu – und wenn, dann war ich „die Freundin von…“ oder sowas… Es machte mir aber auch nichts aus irgendwo in einer Fensternische zu sitzen und ins Grün zu starren. Am liebsten waren mir immer kleine Gruppen – wenn wir Skat oder Doppelkopf gespielt haben. Ich war recht gut ;-) Kein Genie, aber zufrieden ;-)

Während meiner Ausbildung hat sich was verändert. Raus aus der gewohnten Umgebung, raus aus diese Masse an Menschen, mit denen man tgl. zu tun hat (oder eben auch nicht). Eine Klassenkameradin – wir waren in der Schule eigentlich sowas wie Freunde, zumindest haben wir uns damals als solche bezeichnet, heute sehe ich das anders – hat in der gleichen Firma gelernt wie ich. Leider hat sie unter anderen Voraussetzungen den Ausbildungsplatz bekommen (Vitamin B) und auch ihre Prüfung erst im 2. Anlauf geschafft – obwohl sie wie blöde lernte… und ich? Ich hab nie gelernt – keine Ahnung wie das geht – bin einfach in jede Prüfung rein, auch schon beim Abi, und hab sie gemacht.

Ich glaube, dass sie mir das übel genommen hat – die ganzen Jahre schon… Egal ob Klassenarbeit in der 5., Klausur in der 11. oder halt die AbschlussPrüfung der Ausbildung… Sie hat wochenlang gebüffelt, ich hab gemacht… Nach der Ausbildung war dann auch das endgültige aus unserer „Freundschaft“.

Als ich so über das Klassentreffen nachdachte, kam das alles wieder hoch. Jedes mal – auch jetzt wieder. Erneut gefühlsmässig zu durchleben, wie ich damals drauf war, mich wieder so zu verhalten – ich könnte kotzen!

In der WhatsApp Gruppe wurde natürlich auch über damals ein wenig gesprochen – oder zumindest ein paar Anekdoten erzählt und ich fragte mich: War ich dabei? Klar, als unser Oberstufenleiter Herr L. zu „Scatman“ oder „CottonEyeJoe“ abgezappelt hat auf unserer OberstufenFahrt in St Paul de Mar, da war ich bei – aber sonst?
Teile der Abi-Zeitung wurden fotografiert – auch mein Steckbrief. (dummerweise vergessen zu speichern…) Ich habe abschliessend auf dem Steckbrief gesagt, dass ich die Schulform „Gesamtschule“ klasse finde und jederzeit wieder wählen würde. Unterstreiche ich heute auch noch so ;-) – Hinter diesem Satz hab es eine Anmerkung der Redaktion:“Schleimer!BÄM! Da war es wieder… Dieses Gefühl der Unzulänglichkeit, nur geduldet zu werden, nicht dazu zu gehören…

  • In 9 Tagen werde ich 40
  • In 4 Wochen und 4 Tagen heirate ich den Mann, mit dem ich seit 10 Jahren glücklich zusammen bin
  • Ich habe 2 wundervolle Monster, die mich lieben und die ich über alles liebe
  • Jede Prüfung meines Leben – sei es schulisch, finanziell oder welcher Natur auch immer – habe ich bisher prima gemeistert
  • Wer sich in meiner „Nähe“ befindet, kann sich auf mich verlassen – ich tu, was in meiner Macht steht, um da zu sein und zu helfen (auch über meine Kräfte hinaus)

Es gibt absolut keinen Grund, warum ich mich noch so fühlen sollte wie damals!

Und doch… Diese Dämonen leben in mir und ich weiß um sie – dafür muss ich sie nicht zusätzlich durch Konfrontation herauf beschwören


Mit dabei sind diesmal:


05.03. – Elisa ** 06.03. – Marco ** 07.03. – Annette ** 08.03. – Perdita
09.03. – Jacky ** 10.03. – Tina J. ** 11.03. – Christina F.
Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h ;)

Advertisements

16 Antworten to “Klassentreffen – Nein Danke! [BloggerParade – Zeitreise]”

  1. persustestet 10. März 2018 um 10:29 #

    Klasse geschrieben. Ich kann Deine Entscheidung verstehen.
    LG Perdita

  2. Praliné Surprise 10. März 2018 um 11:20 #

    :-* danke dir :)

  3. Annette .Funk 10. März 2018 um 11:30 #

    Ach menno… aber nun weiß ich warum wir uns so gut verstehen.Gegensätze ziehen sich bekanntlich an ☺♥ Ich war nämlich immer der Klassenclown, laut & rebellisch. Ob ich nochmal jemanden aus meiner Schulzeit treffen möchte? Nein danke!HDL

    nettie

  4. Praliné Surprise 10. März 2018 um 12:56 #

    wir beide hätten party gemacht <3 mit den richtigen leuten immer ;)
    :-* HDL

  5. Jacqueline Virchow 10. März 2018 um 15:21 #

    Ohha … da erkenne ich mich aber stellenweise sehr gut wieder …
    Danke für diesen tollen Bericht!

  6. Praliné Surprise 10. März 2018 um 18:21 #

    ich denke es geht vielen so, nur spricht keiner drüber – warum auch…

    danke dir :-*

  7. The Apricot Lady 11. März 2018 um 10:00 #

    Es ist schon seltsam was manche Erinnerungen in uns auslösen.
    Jeder deiner Schulkollegen wird sich in den letzten 20 Jahren entwickelt haben und gutes wie schlechtes erlebt haben.
    Ich bin aber auch der Meinung, man sollte nur das machen, was man wirklich will. Das Leben ist zu kurz für Dinge, die wir eigentlich nicht wollen und zu welchen wir uns gezwungen fühlen. (Jetzt mal abgesehen vom Zahnarzttermin >.<)

  8. Marco Wittler 11. März 2018 um 12:24 #

    Bei mir steht in diesem Jahr auch ein Klassentreffen an. 26 (teils 25) Jahre nach der Realschule. Ist für ganze zwei Jahrgänge gedacht, da es übergreifend einige Freundschaften gab und gibt.
    Zum 15. gab es schon ein Klassentreffen. Klar, es gab nette Gespräche, aber irgendwie war es auch nicht so der Brüller. Die alten Geschichten kennt eh jeder. Und wie bei dir, hatte ich schon lange keinen Kontakt mehr zu den ganzen Leuten. Ich hatte sehr bewusst, meinen damaligen Freundeskreis gewechselt, da die Interessen einfach zu verschieden waren.
    Heute ist das nicht anders. Keine privaten Kontakte und neue werden sich da wohl auch nicht ergeben. Ich überlege auch schon seit ein paar Wochen, ob es sich überhaupt lohnt, da hin zu gehen und werde wohl auch zu Hause bleiben.
    Per Facebook habe ich einige Leute in meiner Liste, aber auch heute sind da kaum Schnittpunkte. Die meisten „glänzen“ mit unzähligen Partys, Konzerten oder Fernreisen, sind ständig auf Tour, suchen den Kick. Ich war bin schon immer eher ein Künstler und lebe meine kreative Ader aus. Das gibt dann immer eine kurze Anerkennung, wie toll das ist, aber danach werde ich dann wieder nur Randfigur, die zum Freundeskreis dazu gehörte, aber nie zum engeren Kreis. Einer bei dem es nicht auffiel, wenn er nicht dabei ist.
    Manchmal muss man auch einfach mal die Vergangenheit hinter sich lassen, wenn man die Zukunft vor sich hat.

    LG, der Marco

  9. knutschimund 11. März 2018 um 22:13 #

    Ich liebe Klassentreffen … bei meinem ersten Klassentreffen habe ich alle umarmt und rum geheuelt, denn nach der Schule hatte man keinen Kontakt und viele sind nach der Ausblidung wieder zurück in die Heimat und sehen sich öfters, aber wir haben uns alle gefreut.

  10. Praliné Surprise 12. März 2018 um 08:10 #

    Ich freu mich, dass das Treffen bei Dir so schön verlaufen ist :-)
    Danke :-)

  11. Praliné Surprise 12. März 2018 um 08:11 #

    wow! ❤ danke für deinen klasse kommentar 😀
    besonders dein letzter satz geht mir nahe – danke dafür :-*
    ❤ ❤ ❤

  12. Praliné Surprise 12. März 2018 um 08:11 #

    ganz genau 🙂
    danke 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. BloggerParade – Zeitreise – Tina J. | BloggerParade - 10. März 2018

    […] geht es bei Tina J. weiter […]

  2. BloggerParade – Zeitreise – Zusammenfassung | BloggerParade - 12. März 2018

    […] – Marco 07.03. – Annette 08.03. – Perdita 09.03. – Jacky 10.03. – Tina J. 11.03. – Christina […]

  3. Frittaten - eine typisch österreichische Suppeneinlage - The Apricot Lady - 24. März 2018

    […] Marco ** 07.03. – Annette ** 08.03. – Perdita 09.03. – Jacky ** 10.03. – Tina J. ** 11.03. – Christina F. Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h […]

  4. Mittelalterliches aus der Grafschaft Hoya — Netties - Schnüffelecke - 10. September 2018

    […] Marco ** 07.03. – Annette ** 08.03. – Perdita 09.03. – Jacky ** 10.03. – Tina J. ** 11.03. – Christina F. Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h […]

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.