Pancakes zum Frühstück

30 Jul

Hey zusammen,

wir haben Sonntag und wie immer gibt es Frühstück alle zusammen am Tisch 😉

Heute morgen haben die beiden Monster „Waffeln!“ „Pfannkuchen!“ und „Pancakes!“ durch die Gegend gebrüllt… und Trommelwirbel es wurden:

So bin ich dann eben um ca. 10.20h in die Küche gestiefelt und hab Pancakes gemacht. Das schöne ist, der Teig geht so fix und wenn man – nicht wie ich^^ – normal große macht, dann ist man auch schnell durch 😉 Wenn man denn koordinieren kann in mehreren Pfannen gleichzeitig zu backen – und das kann ich 😀

Das Rezept wollt Ihr doch haben, oder? Ich hatte ein wenig auf Chefkoch gestöbert und dann für mich abgewandelt:

  • 200g Mehl
  • 1/2TL Natron
  • 2 1/2TL Backpulver
  • 1 Becher Yoghurt (150g)
  • 1 Becher Milch (einfach den Yoghurtbecher nehmen 😉 )
  • 3 Eier
  • etwas Salz

Einfach alles in die Schüssel schmeissen und verquirlen – fertig^^

Die Pfannen erhitzen, mit etwas Fett ausstreichen (ich mach das immer mit nem Pinsel, einfach bissl Margarine dran und die Pfannen auspinseln) und den Teig Portionsweise auf mittlerer Hitze ausbacken. Ich nehme dafür einen großen Löffel vom Vorlegebesteck – Kommt halt immer darauf an, wie groß Ihr Eure Pancakes haben möchtet 🙂

Während wir so munter vor uns hin backen, könnten wir eine KaramellSauce machen 😉

  • 1 Glas Zucker (kann auch gerne gemischt mit VanilleZucker sein)
  • 1 Glas Wasser

in einen Topf geben und kochen lassen (ohne umrühren), bis alles Wasser weg ist. Wenn der Zucker Farbe bekommt muss man ein wenig aufpassen, denn er kann dann sehr schnell verbrennen. Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, einfach

  • 1 Glas Sahne (oder Milch mit etwas Butter / Margarine)

in den Topf geben und rühren bis sich alles in der Flüssigkeit gelöst hat. Vorsicht! Das schäumt gut! Dann die Flüssigkeit so weit reduzieren, dass man eine schöne Sauce hat – fertig 😀

Und macht Euch keinen Kopf, wenn es schief geht! Mein erster Versuch ging damals gut in die Hose – Schaut mal hier 😉

Ich würde Euch ja gerne sagen, dass Ihr zugreifen könnt… aber leider…

❤ ❤ ❤

Advertisements

4 Antworten to “Pancakes zum Frühstück”

  1. nettie 30. Juli 2017 um 17:20 #

    Du musst deine Monster öfter füttern 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Jacqueline Virchow 31. Juli 2017 um 08:59 #

    Pancakes mit Joghurt …
    das muss ich mir mal auf die todo-Liste setzen!
    Beim Lesen der Karamellsoße sind mir schon sämtliche Töppe angebrannt. 😀

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 31. Juli 2017 um 13:57 #

      😀 ja, ging mir sonst auch immer so, aber dann hab ich einfach mal gemacht – so nebenbei und hat gefunzt – seit dem gibt es zu pancakes immer karamell-sauce 😉

      Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s