Wenn man sonntags die Klappe nicht halten kann…

24 Jul

… kann es passieren, dass man donnerstags ganz spontan auf einer Hochzeit sein darf 😉

Hey zusammen,

am 16.07. hat mich eine Freundin gefragt, ob ich weiße Tischdecken hätte – ihre würden nicht reichen. Naja, „weiß“ ist immer so ein dehnbarer Begriff und „Tischdecke“ ebenfalls 😉 Ich hatte natürlich welche 😉 Gleichzeitig hat sie mir ihr Leid geklagt, dass ihre Hochzeit am 20.07. nicht so sein würde, wie sie sie gerne hätte… Dank diverser finanzieller Verpflichtungen (Waschmaschine & Trockner gleichzeitig kaputt…) könne sie nur im gaaaanz kleinen Rahmen feiern – sprich: Brautpaar und Eltern – das war´s. Und ihre Schwiegereltern… braucht man nicht drüber zu reden… 😦

Und was mach ich so im spontanen, direkten Kopp? „Warum? Mach doch ne Mitbring-Party draus“ – „In 3 Tagen? Da kann man doch nix absprechen…“ – „Ach was, man wächst an seinen Aufgaben 😀“ – und Zack! Mitten in der Organisation… o.O

Ok, nachdem sich ein Gast bei mir nicht gemeldet hat, hatte ich nicht viel zu tun – nur bissl was an Essen machen und mal eben ein Hochzeitsgeschenk organisieren und den Kleiderschrank durchforsten, ob was brauchbares für ne Hochzeit drin ist und mal eben 2 Std. in Sommerhitze mit dem Bus durch die Gegend tingeln, während das Essen gut verpackt und irgendwie transportiert werden will – KLAAAAR DOCH!

Mein Mann war natürlich mehr als bedient und ich hatte keine Ahnung, was überhaupt passiert ist…^^ Ich mein – Hallo? Da waren Smilies ohne Ende in meinen Aussagen und ihren Antworten und doch… Montag war dann im Kopf alles fix und fertig geplant 😉

Mittwoch ging hier dann die Welt unter: Gewitter, Sturm, Regen! – „Öhm, bei dem Wetter fahren wir morgen aber nicht!“ waren mein Mann und ich uns einig. Dennoch hab ich mal eben Nudelsalat gemacht:

  • 500g Nudeln, gekocht
  • 1 Dose Erbsen
  • 1 Glas Spargelabschnitte
  • 1 Dose Champions
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1/2 rote Paprika, gewürfelt
  • 3-4 Cornichons, gewürfelt
  • 1 Portion Mayonaise (Rezept findet Ihr hier 😉 )
  • 1TL Lieblingskräuter, getrocknet

Alles mischen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Am nächsten morgen nochmal durchgerührt und abgeschmeckt und in Deckeldosen umgefüllt 😉

Dazu dann noch ein wenig gewürzte Margarine (hatte keine Butter im Haus 😉 )

  • ~200g Margarine
  • Salz, Pfeffer
  • 2TL Lieblingskräuter, getrocknet
  • etwas frischer Schnittlauch und Petersilie, gehackt

mischen, in eine Deckeldose umgefüllt und in TK gepackt = Kühlung für die Fahrt^^

Und eine zweite Sorte:

  • ~200g Margarine
  • Salz
  • etwas grüner Pfeffer, kleingeschnitten
  • 1-2TL Orangenabrieb

mischen, in eine Deckeldose umgefüllt und in TK gepackt = Kühlung für die Fahrt^^

Mein Mann hatte dann noch die Idee, dass man ja auch gekochte Eier anbieten könne – also wurden welche gekocht und in den Kühlschrank gepackt – irgendwie muss man Kühlung für den Salat bekommen, ohne sich an Kühlakkus kaputt zu schleppen 😉

Donnerstag fing dann auch mit Gewitter und Regen an, aber nicht so schlimm wie am Mittwoch und als wir mittags los mussten, hatte sich auch alles gelegt 😉 Vorsichtshalber hatte ich aber dennoch zu meiner dunkelblauen Jeans und weißer Schlupfbluse mit blauer Blümchenstickerei die schwarzen Gummistiefel angezogen – was natürlich zur Folge hatte, dass ich extremst warme Füße hatte… 😀

Morgens hab ich dann noch die schnellen Yoghurt-Brötchen (Rezept findet Ihr hier 😉 ) in Mini-Kastenform gebacken und ebenfalls mitgenommen.

So sind mein Mann und ich dann gesattelt mit Rucksäcken los gestiefelt. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass wir bei uns in der Stadt nach einem schönen Behältnis schaun und dann ein kleines Geldgeschenk machen – denn einfach einen Umschlag mit Karte und Geld… das ist einfach nicht unser 😉

Nach ein wenig Stöbern sind wir dann auch fündig geworden: Ein kleines, einfaches Vorratsglas, dazu kleine Styroporkugeln und eine Summe in Münzen – passt 😀 – aber noch ein wenig Schmucklos… Tadaaa, Herzchenaufkleber gefunden 😀 – Perfekt! ❤

Nachdem das Brautpaar dann natürlich etwas zu spät als verabredet am Standesamt war, wurde pünktlich angefangen zu heiraten 😉 Die Trauung war wunderschön ❤ Die Standesbeamtin hat eine wundervolle Rede gehalten, in der auch berücksichtigt wurde, dass die beiden bereits seit 6 Jahren zusammen sind und ein gemeinsames Kind haben, die Ehe aber dennoch einen neuen Lebensabschnitt darstellt und dies durch den gemeinsamen Familiennamen auch nach außen hin verdeutlicht wird. Ich kann das gar nicht so wiedergeben – es war einfach nur schön ❤

Glücklicherweise wurden wir dann von anderen Gästen im Auto mit zur Wohnung des Brautpaares genommen und dort stürzte ich mich dann direkt mit ihnen in die Küche und wir haben das Kaffeetrinken vorbereitet.
Nach dem Kaffeetrinken sind dann die Raucher auf den Balkon und das herzhafte Buffet wurde aufgebaut:

Natürlich war zu viel… 😉 Andere Gäste hatten ja auch was mitgebracht 😉

Und zum Abend hatten mein Mann und ich dann nochmal Glück: Wir wurden ein Stück mitgenommen ❤ und brauchten dann nur noch (dank Wartezeiten…) knapp 1,5 Std. nach Hause 😀

❤ ❤ ❤

 

Advertisements

4 Antworten to “Wenn man sonntags die Klappe nicht halten kann…”

  1. Jacqueline Virchow 25. Juli 2017 um 19:31 #

    Uihhhh , da lacht das Auge und der Magen knurrt. 😀

    Gefällt 1 Person

  2. YuCaWu alias Heino 28. Juli 2017 um 14:12 #

    Huhu, woher hast du die Minikastenform? lieben Gruß

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 28. Juli 2017 um 14:22 #

      Huhu 🙂
      Oje, wenn ich das mal wüsste.. ich glaub die hab ich mal im Action geholt, bin mir aber nicht sicher – hab die schon ne halbe Ewigkeit (ungenutzt^^) im Schrank O:-)

      Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s