Nach langer Zeit…

3 Jul

Hey zusammen,

kennt Ihr das: Es vergehen Jahre um Jahre um Jahre und doch kann man nicht vergessen…

Im Moment ist es echt schwierig für mich… Heute hab ich den Kaufvertrag für unser Haus in Ostfriesland unterschrieben. Ich bin zwar einverstanden mit dem Verkauf (ich sag nur Erbengemeinschaft), aber es tut doch weh… jetzt so endgültig keine Chance mehr zu haben dort hin zurück zu kehren… Ich werde meiner Mutter nie verzeihen, dass sie das Erbe nicht anständig geregelt hat und vor allem, dass sie mir dieses Haus nicht überlassen hat… Ich war 12, als sie es kaufte – 27 Jahre meines Lebens… Nun gut, ich kann es nicht ändern…

Als ich in der 9. Klasse war, hatte ich WP II Hauswirtschaft belegt. Hauswirtschaft konnte man das nicht wirklich nennen… denn gelernt haben wir dort – nichts! Ausser uns an Rezepte zu halten 😉

Wir haben dies und das gemacht, aber von den Rezepten sind mir nur 3 mehr oder weniger im Kopf geblieben: Kartoffelsuppe „Altdeutsche Art“Frikadellen mit Blumenkohl in Käsesauce und KartoffelnReiterfleisch „arabisch“

Das Reiterfleisch ist natürlich weder Reiter, noch arabisch – das weiß ich heute – aber ich mach es gern. Es geht schnell und ist erfrischend lecker – so hab ich es auch gestern wieder gekocht:

  • 500g Hackfleisch
  • 1 kleiner Apfel, fein gewürfelt
  • 5 Cornichons (oder 3 Saure Gurken 😉 ), fein gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Becher (150g) Joghurt
  • 1EL Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Das sind die Hauptzutaten. Einfach Hack anbraten, dann das geschnipselte dazu und anbraten, danach dann Joghurt mit Ketchup und Gewürze hinzu, kurz aufkochen – fertig 😉

Gestern hab ich das Ganze noch mit 1/4 frische Paprika, fein gewürfelt und 2-3 Cocktailtomaten gepimpt 😉

Dazu dann einfach Reis.

Dieses Rezept im Original war das erste, was ich für meine Mutter gekocht habe. Ich durfte damals ganz alleine in der Küche handtieren und heute weiß ich – auch ohne dass es mir je gesagt wurde – dass meine Mutter im Wohnzimmer garantiert Amok gelaufen ist^^

Es war nicht nur das erste Mal, dass ich für meine Familie gekocht habe – es war auch das erste Mal, dass ich in diesem (damals noch einfach Ferien) Haus in Ostfriesland gekocht habe…

❤ ❤ ❤

Advertisements

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s