freundin Trend-Lounge Test – Zewa wisch und weg

6 Feb

Ich durfte wieder mal was testen! Dieses Mal die Zewa wisch und weg Haushaltstücher für die freundin Trend-Lounge. Da ich zwei Katzen habe, deren Hobby das Auskotzen von Haaren ist und ein Kind was mehr neben dem Teller als auf dem Teller futtert, habe ich mich darüber natürlich besonders gefreut! whatsapp-image-2017-02-06-at-18-41-54-2

Als das Testpaket ankam war einer unserer Kater auch direkt so nett mir eine „Test-Pfütze“ vor die Füße zu spucken und so wurde direkt mal los getestet. Ich brauchte definitiv weniger Papier als bei den billigen aus dem Lidl, die ich sonst immer genutzt habe. Bisher brauchte ich 4-5 Stück, wenn ich nicht die Pampe an den Fingern haben wollte, und das wollte ich auf keinen Fall. Bei Zewa habe ich, weil ich es ja testen wollte nur ein Tuch genommen und der Fleck war weg, ich habe dann noch ein zweites zum putzen mit Reiniger genommen und weg war alles und die Finger sauber. Auch der richtig schön eingetrocknete Ketchup Fleck auf dem Tisch musste Zewa auf die Probe stellen. Also ein Tuch nass gemacht und ausgewrungen, in der Werbung sagen die schließlich das das geht, und siehe da, die Werbung hat mal nicht gelogen. Und auch das schrubben auf dem Tisch hat das Zewa überlebt ohne sich in seine Bestandteile zu zerlegen. Soweit so gut, ich war erst mal überzeugt, wollte aber noch mehr. Also habe ich überall gesucht, wo ich eine härte Probe für Zewa finde und wurde in meinem Backofen fündig. Beim letzten Ofenkäse ist eine nicht unerhebliche Menge Käse unten in den Backofen gekleckert und ich habe es nicht direkt weg gemacht (ich weiß, sollte man machen). Danach wurde dann noch die ein oder andere Pizza in den Ofen geschoben und was soll ich sagen, der Käse war zur absoluten Unkenntlichkeit in den Ofen eingebrannt. Der perfekte Härtetest! Also Backofenspay in den Ofen und dann mit feuchten Zewa auf dem Kohle-Käse herum gerubbelt. Das Zewa hatte zwar etwas gelitten und nun doch gefusselt, aber der Kohle-Käse-Brocken hatte den Kampf verloren. Hätte ich echt nicht gedacht, zumal ich weiß, was mit der rauen Seite von einem Spühlschwamm passiert bei solchen Aktionen, der ist hinterher nämlich nicht mehr da. Und da Zewa ja „nur“ ein Küchentuch ist, habe ich damit gerechnet das ich den Fleck dann doch noch mit einem Schwamm auf die Pelle rücken muss, aber nein, es waren einge Tücher nötig, aber der Fleck ging komplett mit Zewa weg. In Zukunft würde ich dafür zwar wieder einen Schwamm nehmen, da es doch etwas schneller und einfach geht, aber den Test hat Zewa bestanden.

Fazit: Zewa hält was es in der Werbung verspricht. Es ist sehr saugstark (viel besser als die ganzen Billigen), wringfest und auch nass noch reißfest. Und ja, es kostet etwas mehr, aber da man von denen deutlich weniger braucht kommt es dann doch wieder auf das gleiche heraus. Ich werde bei den Zewa Tüchern bleiben, denn seit dem wir die Zewas in der Küche stehen haben muss ich deutlich seltener die Rolle wechseln.

Eure Heike

Advertisements

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s