BloggerParade – FakeKamin – Die Dekoration

5 Dez

Es geht weiter mit unserer BloggerParade und über mein heutiges Thema habe ich mich ganz besonders gefreut. Wie ihr in der letzten Woche ja schon bei Tina lesen konntet, haben wir ein gemeinsames Projekt. Naja, was man so gemeinsam bezeichnen kann 😉 Ich hatte die Idee und sie hatte die Arbeit! Nochmal danke für deine wirklich tolle Arbeit.

Als Tina und Mike den Kamin fertig hatten, schrieb sie mich einfach nur an, ob ich abends Zeit hätte. Da es unser erster kinderfreier Abend seit 5 Jahren (genau so alt ist unser Nachwuchs) war, war mein bestreben das Haus zu verlassen bei Null. Als ich sie dann fragte, ob es etwas ist, was man auch einen Tag später machen kann, meinte sie nur der Kamin ist fertig. Neugier und Freude waren riesig, aber die Motivation vom Sofa zu kommen irgendwie immer noch nicht gegeben, anders bei meiner besseren Hälfte. Er nervte dann solange rum bis ich mich doch vom Sofa getrennt habe. Er hat aber auch die schlimmste aller Waffen eingesetzt! Dackelblick plus „Du könntest den Kamin in aller Ruhe dekorieren ohne unseren Sonnenschein“.

Ich bin dann also mit schon recht hohen Erwartungen zu Tina gefahren, da ich ja ihre anderen Projekte kenne und sie sich die Messlatte selber recht hoch geschraubt hat. Aber als ich dann in ihr Wohnzimmer kam und den Kamin sah wäre ich ja fast hinten über gekippt! Ich sage ja, ich hatte schon recht viel erwartet, aber was da stand hat alles übertroffen. Ich war begeistert und happy. Dank kräftiger Unterstützung war der Kamin dann auch recht schnell in meinem Kofferraum verstaut und ich konnte nach Hause wo schon jemand ungeduldig gewartet hat. Er stand schon in der Tür als ich ankam 😉

Als der Kamin dann an seiner angedachten Stelle stand war auch meine bessere Hälfte mehr als hin und weg und es wurde sofort entschieden, dass er nicht nur, wie ursprünglich gedacht nur als Weihnachtsdeko dort steht, sondern das ganze Jahr über. Ich bin dann auf den Speicher, um mein Holzweihnachtsdorf zu holen, das ich letztes Jahr schon gebastelt hatte. Dafür war der Kamin ja gedacht und ausgelegt. Also alles auf den Kamin gestellt und ich war, erstmal, zufrieden. Natürlich brauch ein Kamin auch Feuer, aber das sollte dann am nächsten Tag in Angriff genommen werden.

Ich bin dann also Samstags los um eine Lichterkette mit Flackerlicht zu kaufen. Ich war in allen möglichen Läden, aber mir sagte nichts zu. Dann war ich bei Action (mein absoluter Lieblingsladen) und habe IHN gesehen. Die Lösung meiner Probleme, das Highlight des Kamins, ein Teil was dem Kamin auch würdig genug ist. Aber teurer als geplant. Also erst mal stehen lassen und weiter gesucht. Meine Mutter war mit beim Einkaufen, auch so ein Grund warum ich die Ideallösung nicht so einfach kaufen wollte, denn Mütter haben so eine ekelige Art immer vernünftig zu sein und teure Deko Gegenstände als unnötige Ausgabe zu sehen. Aber ER ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Abgesehen davon das ich nicht gefunden habe was ich gesucht habe, hätte mir auch nichts anderes mehr gefallen, ich war verliebt und habe IHN schon im Kamin stehen sehen und wollte IHN haben. Muttern sah es zum Glück genauso, also wieder ab zum Action und nach den Maßen gucken. Dann WhatsApp zur besseren Hälfte das er den Kamin ausmisst. Das warten auf die Antwort dauerte gefühlt ewig. Als dann die Maße kamen war ich so happy, es passte perfekt und wurde sofort mitgenommen. Was es ist?? Ein Elektrokamin mit Feuer das so richtig echt aussieht. Also ab nach Hause und das Ding zusammen gebaut und in den Kamin gestellt. Was soll ich sagen, alle waren begeistert. Natürlich musste genau da dann das Schwiegermonster kommen und, wie sollte es anders sein wollte sie dann auch einen. Typisch!

Unser Kamin stand dann also in der für ihn vorgesehenen Ecke im Esszimmer und plötzlich hielt sich keiner mehr im Wohnzimmer auf, alle knubbelten sich im Esszimmer, vor allem bei meiner besseren Hälfte eher seltsam, da er auf unseren Stühlen angeblich nicht lange sitzen kann. Da konnte er, Stundenlang. Dann kam Samstag Abend 18 Uhr, Männer die das lesen werden wissen was ich meine, Sportschau. Aber er blieb erst mal sitzen, fängt ja mit der 3. Liga an (schaut er sonst auch immer). Zur 1. Liga ist er dann doch zum Sofa umgezogen hat aber mehr zum Kamin geschaut als alles andere. Der Entschluss stand fest, der Kamin muss ins Wohnzimmer. Also nach der Sportschau Möbel rücken. Ein Teil des Wohnzimmer Schranks ins Esszimmer, zum Glück haben wir da das gleiche Holz (sonst hätte ich Anfälle bekommen) und den Kamin so im Wohnzimmer platziert das er das erste ist was man sieht wenn man rein kommt. Nun war die Ecke im Esszimmer aber so undekoriert und langweilig, daher ist das Weihnachtsdorf dann auf den Schrank umgezogen und der Kamin brauchte was neues. Aber es ist ja nicht so als ob ich keine Deko für Weihnachten hätte 😉

Die Tannengirlande hatte ich die Jahre vorher immer um einen Stock gewickelt am Fenster hängen, die habe ich dann auf den Kamin gelegt (lag aber schon am anderen Standort, da wir sehr schräge Böden und dicke Fußleisten haben deckte das den Abstand vom Kamin zur Wand super ab). Dann müssen an einen Kamin natürlich die Socken für Nikolaus, das war ja mit ein Grund für den Kamin, und noch etwas schönes oben drauf. Ich habe mir bei Action eine Laterne mit Schneemann gekauft, wo der Schnee rieselt und eine Musik erklingt. Ein Tipp für alle die das den Schneemann oder auch den Weihnachtsmann auch gekauft haben und die Musik auslassen weil sie zu laut ist, ein Stück Styropor mit Klebeband unten an den Lautsprecher kleben und schon ist die Musik leiser und gemütlicher. Und zu so einem tollen Kamin passt nur die beste Deko, also habe ich meine Mundgeblasenen und Handbemalten Christbaumkugeln aus dem Erzgebirge drauf gestellt. Ist noch etwas wenig, aber da wir da jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt ein neues Teil dazu kaufen wird sich das nächste Woche erledigen. Da kommt noch eine richtig große dazu, dann passt das. Ich schau mal ob wir noch zum Weihnachtsmarkt vor Veröffentlichung dieses Artikels kommen, dann seht ihr auch das fertige Endergebnis.

So genug der schnöden Worte, erzählen kann man viel, schaut euch die Bilder an und vielleicht hat nun der ein oder andere auch Lust bekommen so einen Kamin zu bauen. Die Anleitung findet ihr bei Tina.

Wer sich jetzt über die Mini Socken wundert, die sind für unsere beiden Katzen die ja auch zur Familie gehören und natürlich auch was vom Nikolaus bekommen 😉
Dass die Lampe mit dem Schneemann da oben drauf steht hat einen guten Grund: Da der Kamin direkt neben dem Kratzbaum steht wird so verhindert, dass die lieben Stubentiger mit ihren Pfoten an die guten Kugeln gehen.

Und hier noch ein Eindruck wie es rieselt und flackert, da es auf Fotos nicht wirklich gut rüber kommt.

Vergesst vor lauter Kamin aber nicht auch bei den anderen Teilnehmern der BloggerParade vorbei zu schauen, es lohnt sich. Auch wegen unserem Gewinnspiel, wofür ich euch viel Erfolg beim Suchen und viel Glück wünsche.

Eure Heike

christmas

05.12. – Heike
06.12. – Sissi
07.12. – Annette
08.12. – Vanessa
09.12. – Elisa und Sabine

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

Advertisements

10 Antworten to “BloggerParade – FakeKamin – Die Dekoration”

  1. annette (@annette_funk) 5. Dezember 2016 um 10:27 #

    Der sieht ja auch toll aus. Ich denke nächstes Jahr werd ich mir auch einen bauen – und dann kommt mein Heizlüfter (der sieht aus wie ein Holzofen und flackert auch so) auch in den Kamin. Hier habe ich gerade zuwenig Platz, ich hoffe jedoch das sich das nächstes Jahr ändert.☺

    Gefällt 1 Person

  2. kathrinnbel 5. Dezember 2016 um 17:40 #

    Ganz Klasse! Ich liebe Kamine….kann leider keinen echten haben also hab ich mir einen elektrischen vor paar jahren gekauft….find ihn toll!

    Gefällt 1 Person

    • labbarotti 5. Dezember 2016 um 18:37 #

      Elektrische haben vor allem den Vorteil das man nicht immer hinterher sein muss das Kind und Katzen nicht in Flammen aufgehen. Und selbst wenn es nicht kalt ist kann man ihn anmachen und er brennt auch ohne wärme. Die beste Anschaffung des Jahres.

      Gefällt 1 Person

  3. nachtbaeckerin 12. Dezember 2016 um 02:32 #

    Einfach genial den Kamin mit dem flackernden Fake-Kamin auszustatten! Und die Socken für eure Stubentiger ❤ niedlich! Besondere Weihnachtskugeln haben es mir auch angetan und ich kann es gut nachvollziehen, dass jedes Jahr etwas neues dazukommt – kann mich einfach nicht beherrschen. Dieses Jahr habe ich schon einen Pfau und vier Robben gekauft, da es mir alte Glaskugeln und Figuren besonders angetan haben.

    Gefällt mir

    • labbarotti 13. Dezember 2016 um 00:08 #

      Freut mich das die der Kamin gefällt, er ist auch unser ganze Stolz. Unsere Fellnasen haben sich an Nikolaus auch sehr über den Inhalt ihrer Socken gefreut, seit dem schleichen sie immer umher, in der Hoffnung das sie sich vielleicht noch mal füllen. Und eine neue Kugel ist auch dazu gekommen, nur eine aber dafür eine ganz große in blass lila.

      Gefällt 1 Person

  4. bananenschneckerl 17. Dezember 2016 um 12:56 #

    Danke für diesen interessanten Einblick in deine Dekoration!

    XOXO

    Sissi

    Gefällt mir

    • labbarotti 17. Dezember 2016 um 13:04 #

      Immer gerne, wenn Tina sich schon so viel Mühe mit dem Kamin gibt muss ich mit der Dekoration ja auch was her machen 😉

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Weihnachtsdekoration – ein kleines Stück Erzgebirge in Franken – Bou´s und Ness Testbox - 8. Dezember 2016

    […] Heike 06.12. – Sissi 07.12. – Annette 08.12. – Vanessa 09.12. – Elisa und […]

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s