BloggerParade – Familie Komisch feiert Weihnachten, die merkwürdigsten Traditionen

29 Nov

Es ist mal wieder Zeit für eine BloggerParade und ich freue mich das ich heute dran bin mit unserem komischen Fest. Ich wünsche Euch viel Spaß und vergesst nicht auch bei den anderen vorbei zu schauen.

Bei uns in der Familie haben sich Jahr für Jahr immer mehr Traditionen eingeschlichen, die so nicht geplant waren aber irgendwie für uns zu Weihnachten dazu gehören. Einige sind schön und fast schon normal, andere ziemlich kurios und lustig. Vielleicht entdeckt ihr das ein oder andere wieder und merkt erst jetzt das es auch bei schon Tradition ist.

Die erste Tradition beginnt schon beim Adventskranz.

Da ich es irgendwann aufgegeben habe weitere Versuche zu unternehmen einen Adventskranz zu binden, ich aber nun wirklich keinen gekauften wollte, habe ich nach einer Lösung gesucht, wie ich einen selber mache, ohne einen zu binden. Die Lösung war so einfach, das ich mich wundere warum ich nicht schon früher drauf gekommen bin. Ich habe einfach einen Holzkasten gekauft, mit vier erhobenen Kerzenhaltern und den fülle ich jedes Jahr in einer anderen Farbe und mit anderem Material. Je nachdem wie ich in dem Jahr die Weihnachtsdeko halten will. (Zu meinem Adventskranz hatte ich auch schon einen eigenen Beitrag verfasst, hier der Link: https://pralinesurprise.wordpress.com/2016/11/15/bloggerparade-zeit-fuer-adventskranz/ )

Dann ist es bei uns Tradition das unser Adventskranz, die Weihnachtsdeko und der Christbaum, einfach alles, in der selben Farbe und Art gehalten wird. Hat den Vorteil das, auch wenn man viel Dekoriert, es nicht so schnell zu überladen wirkt, weil alles harmonisch zusammen passt. Noch ein Vorteil, man muss bestimmt jedes Jahr was neues kaufen 😉 und mein Monksches Syndrom ist befriedigt. (Ja selbst des Geschenkpapier muss sich dem Farbdiktat unterwerfen)

instasquare_20161120133932277

 

Zwei weitere Traditionen haben sich mehr oder weniger zufällig in den letzten Jahren parallel entwickelt. Natürlich geht man auf mindestens einen Weihnachtsmarkt, und vor Jahren haben wir bei eben so einem Weihnachtsmarkt Besuch, zwei Dinge gekauft, die seither jedes Jahr gekauft werden müssen. Zum einen weil es einfach irgendwie dazu gehört und zum anderen weil es einfach schön ist zu sehen wir die Sammlung wächst. Wir kaufen jedes Jahr 2 Flaschen Wikingerblut auf dem Mittelalter Weihnachtsmarkt, weil der einfach so super lecker zum Fondue schmeckt, und jedes Jahr wird eine weitere Kugel gekauft. Eine von den handbemalten, Mundgeblasenen Kunstwerken. Um Kugeln für den ganzen Baum zu kaufen sind die einfach viel zu teuer, aber auch zu schön um sich da keine zu holen. Also kaufen wir uns jedes Jahr ein neues Teil, was dann auf so kleinen Ständern als Deko auf dem Schrank steht (da wo die Katzen nicht dran kommen). Wir haben also schon eine nette Sammlung Kugeln, aber keine davon hat je im Baum gehangen. Letztes Jahr haben wir dann eine Baum Spitze gekauft, das erste Teil was wirklich mal im Baum gelandet ist. Absolute Premiere 😉

Dann gibt es bei uns jedes Jahr Weihnachten am 24. und 25. das gleiche zu essen: Fondue. Erstens weil wir es einfach zu gerne essen und 2. weil ich dann an Weihnachten nicht kochen muss. Noch ein Vorteil, wir sind dann am 26. so überfressen, dass es gar nichts ausmacht mal einen Tag nichts zu essen und so kann man dann ohne Probleme zur Schwiegermutter zum essen gehen. (Jetzt könnt ihr euch gerne euren Teil denken)

Dann geht es auch schon um die Traditionen welche sich um die Geschenke drehen.

Zum einen bekommt unser Junior jedes Jahr, seit seinem ersten Weihnachtsfest mit 2 Monaten, ein Geschenk von Bayern München. Angefangen hatte es mit Schlabberlatz, Body und Schnuller, inzwischen sind wir bei Trickots und Trainingsanzügen. Inzwischen ist er aber auch ein riesen Bayern Fan und besteht schon auf sein Teil von Bayern.

Dann sagen wir jedes Jahr das wir es nicht wieder mit den Geschenken übertreiben wollen. Und jedes Jahr sieht es unter dem Baum schlimm aus. Erstens weil ich immer so tolle Schnäppchen mache und alles günstiger bekomme, zweitens weil ich wohl Alzheimer habe und jedes Jahr vergesse was ich schon seit Monaten auf dem Speicher gelagert habe, und drittens weil meine beiden Männer im letzten Moment noch einen Wunsch äußern, den ich einfach erfüllen will. Wie schlimm es mitunter ist seht ihr auf den Fotos der letzten Jahre.

instasquare_20161120134011169

Leider ist es inzwischen auch schon Tradition das wir kurz vor Weihnachten von unserem Sonnenschein so genervt werden das wir bis zwei Tage vor Weihnachten sagen, „und dieses Jahr war er so frech, er bekommt nicht alle Geschenke!“ – Und natürlich bekommt er alle Geschenke 😉

Dann noch die letzte und nervigste Tradition, egal ob Echtbaum oder Klappkiefer, jedes Jahr springt uns ein Kater in den Baum und schmeißt ihn um. Dies passiert auch nur einmal, danach nicht mehr, aber einmal muss ein Kater da rein und ….schepper. Das ist dann auch der Grund warum die guten Kugeln auf dem Schrank stehen 😉

Nun wünsche ich euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spaß auch mit den anderen Beiträgen unserer BloggerParade. Und freut euch auch auf die anderen Teile in den nächsten 3 Wochen.

Eure Heike

Unsere Teilnehmer sind:

28.11. – Tina
29.11. – Heike
30.11. – Sissi
01.12. – Sabine
02.12. – Mike

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

Vergesst nicht das Gewinnspiel der BloggerParade 😉 – Die heutigen Buchstaben findet Ihr farbig markiert hier im Text 😉

Advertisements

8 Antworten to “BloggerParade – Familie Komisch feiert Weihnachten, die merkwürdigsten Traditionen”

  1. persustestet 29. November 2016 um 08:29 #

    Willkommen in der Chaos-Zeit 😉
    LG vom Grinch

    Gefällt mir

    • labbarotti 29. November 2016 um 13:32 #

      Danke, bei meiner Familie werde ich auch irgendwann noch zum Grinch 😉

      Gefällt 1 Person

      • bloggerparadeblog 29. November 2016 um 14:58 #

        bist du doch selbst schuld, wenn du dir diese komischen traditionen auferlegst 😛

        Gefällt mir

      • labbarotti 30. November 2016 um 08:16 #

        Stimmt wohl, aber man wächst da rein. Irgendwie brauche ich den Weihnachtswahnsinn. 😀

        Gefällt mir

  2. Kathrin Nöbel 30. November 2016 um 03:44 #

    Da kommt mir einiges seeeehr bekannt vor !!!😁😁😁😁😁

    Gefällt mir

    • labbarotti 30. November 2016 um 08:14 #

      Da bin ich beruhigt das es auch anderen so geht 😉

      Gefällt mir

  3. bananenschneckerl 17. Dezember 2016 um 12:40 #

    Danke für diesen Einblick in eure (gar nicht sooo) merkwürdigen Traditionen! 😉

    XOXO

    Sissi

    Gefällt mir

    • labbarotti 17. Dezember 2016 um 13:01 #

      Gerne, wenn ich mir aber so mache Traditionen bei anderen ansehe, dann sind wir schon etwas anders 😉

      Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s