BloggerParade – Christmas Dreams – FakeKamin, das BastelChaos

28 Nov

Hey zusammen,

da haben wir schon die nächste BloggerParade am Start 😉 Und ich hab Euch das totale Chaos mitgebracht 😉

Anfang September hatte Heike die Idee, dass sie einen FakeKamin haben möchte… Ihr wisst schon, die Dinger aus Pappkarton, die man auf FB und Youtube wie blöde finden kann 😉 Allerdings meinte sie, dass sie für diese „groben Arbeiten“ nicht gemacht ist… Nur gut, dass sie mich kennt 😉 Also hat sie gefragt, ob ich bzw. wir (mein Mann und ich) ihr einen bauen. Und was hab ich Depp gemacht? Selbstverständlich „Ja“ gesagt… 😉

Zunächst brauchte ich die Maße – das lies ein wenig auf sich warten, weil Heike sich noch nicht so wirklich einig war, wo sie das Dingen hin haben möchte und auch erst meine Antwort abwarten wollte… 😉 Dann bekam ich die Ansage: 80cm x 19cm – ok, kann man mit arbeiten, also umgeschaut, versucht über FB Material zu bekommen (Karton bzw. Schrankrückwände, Latten) – aber leider Fehlanzeige…

Dann hat Heike sich um entschieden, was den Standort angeht und so bekam ich völlig andere – aber vor allem auch – genauere Maße inkl. opt. Wunsch 😉

Ein wenig anders… aber ok… mal schaun, was wir haben… – Natürlich nix! Ein paar Bretter im Keller, Rückwand (1) und sonst… Kaum Karton, keine Leisten… Hmpf… also doch shoppen… grml Zunächst haben wir Leisten besorgt – im Baumarkt um die Ecke – 2m für € 0,64 – da kann man nicht meckern 😉 Wir nehmen dann mal 3 😉

Diese auf Wunschlänge gebracht und begradigt 😉 Ebenso Deckel und Boden des Kamins 😉

Auf die Bretter irgendwie Markiert, wo die Latten angeschraubt werden sollen und vorgebohrt – damit nichts wegplatzt… Ihr wisst schon… Pressspan hat da so ihre Tücken 😉 Die Leisten auch angezeichnet und vorgebohrt 😉

Nach dem Bohren kommt das Schrauben und zusammensetzen 😉 Irgendwie sowas wie grade oder so^^

Ursprünglich war ja geplant, dass wir einfach mit Karton verkleiden… aber die Größe und dann noch der Transport… hinzu Katzen und Kind am Zielort… das war uns zu unstabil… 😉 Dann hatte ich die Idee: „Laminat“ – ok, wir brauchen ca. 3m² = 1 Paket. Und wieder shoppen gegangen… und mal eben rund € 12,- ausgegeben 😉

Laminat zusammen gesteckt, auf die Höhe, die wir brauchen, dann auf entsprechende Länge gekürzt und die Rückwand von Innen angeschraubt

Dann die Seiten verkleidet und den Innenraum mit Zeitungspapier aufgekleidet. Das hab ich gemacht, zum einen, um eine relativ ebene Fläche zu haben und weil ich mir nicht sicher war, dass die Farbe auf der glatten Oberfläche halten würde 😉

Ach ja, in die linke Seite mit nem Rundbohrer ein Loch für´n Stecker gesägt 😉

Nach dem Anmalen innen mit Vollton- und Abtönfarbe „Schiefer“, die Frontplatte aufgeschraubt und das Kaminloch ausgesägt 😉

Und dann Spaß haben: Laminat zerstören 😉 Da die Fläche einiges halten muss (Gewicht) und wir uns nicht sicher waren, dass das auf der glatten Oberfläche funzt, haben wir bearbeitet… zunächst mit dem Schleifer… Dummerweise war das billigste Laminat doch gar nich soo übel und ich konnte schleifen, wie ich wollte… Mein Mann ist dann mit Messer, Feile, Schraubendreher dran gegangen und hatte dann die Schnauze voll: DIE FLEX hat dann ganze Arbeit geleistet 😉

Vor dem Mauern haben wir dann ein bissl Steinoptik auf die Deckelplatte gebracht. Das haben wir vorher gemacht, damit wir danach nicht aus versehen unser Mauerwerk beschädigen 😉

Endlich mauern^^

Pappe ist ein Super-Mauerwerk 😉 Einfach (hust) Steine aus VersandKartons geschnitten und an das Konstrukt geklebt.

Kleber ist wie immer Tapetenkleister, relativ dick angerührt 😉

Und dann beginnt erneut der Spaß 😀 Versanden^^ Einfach Vogelsand in den Kleister gerührt

und los matschen 😉

Spätestens nach dem Trocknen haben wir uns beide total in das Teil verknallt ❤ Selbst ohne Farbe schon wie Mauer… ich bin immer wieder erstaunt, was mit einfachen Mitteln zu machen ist 😉

Mit Vollton- und Abtönfarbe „Schiefer“ grundiert (= alles angemalt) und dann bin ich raus^^

Schaut schon super aus, oder? 😉 Aber geht noch besser 😉

Mein Mann hat dann gebrusht – 4-farbig 😉 Zunächst mit braun, für ein wenig Natürlichkeit, danach wieder mit Schiefer etwas ausgeglichen. Als drittes mit beige und zum Schluss mit weiß aufgehellt 😀

Brushen: Pinsel mit den Spitzen in Farbe tauchen und mit weiten Bewegungen leicht über den „Stein“ streifen 😉

Tja, und nun? Nix mehr! FEDDISCH!

Und wie der so da stand… * seufz * hab ich Heike gefragt, was sie denn noch so vor hat – weil das Dingen musste einfach raus! Sonst hätte ich diverse Möbel raus geschmissen und den selbst behalten 😉

So, das war mein (unser) Beitrag zur BloggerParade „Christmas Dreams“ 😉 – Morgen geht es weiter bei Heike 😀 Nur WIe sie den Kamin dann dekoriert hat, werdet Ihr erst nächste Woche erfahren 😉 😀

Und zum Schluss ausnahmsweise mal eine „Einkaufsliste„:

  • 3 Leisten á 2m – Bauhaus, je € 0,64
  • 1 Pack Laminat ~3m² – Tedox, € 11,69
  • 1 Flasche Farbe „Schiefer“ – Tedox, € 3,50
  • 1 Rolle Dekorfolie – Tedox, € 2,-
  • 1 Pack Tapetenkleister – Tedox, € 1,99
  • 1 Tüte Vogelsand – Kaufland, € 0,45
  • 2 alte Schrankbretter, div. Schrauben, div. Acrylfarben

=> € 21,55 für ein Unikat 😉

BloggerParade – Unsere Teilnehmer sind:

28.11. – Tina
29.11. – Heike
30.11. – Sissi
01.12. – Sabine
02.12. – Mike

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

Vergesst nicht das Gewinnspiel der BloggerParade 😉 – Die heutigen Buchstaben findet Ihr farbig markiert hier im Text 😉

❤ ❤ ❤

Advertisements

11 Antworten to “BloggerParade – Christmas Dreams – FakeKamin, das BastelChaos”

  1. nettie 28. November 2016 um 09:43 #

    So, nun brauche ich nur noch Zeit um das nachzubauen 😉

    Gefällt 1 Person

    • Praliné Surprise 28. November 2016 um 12:28 #

      Jupp 😀 – hat ja nur ne Woche gedauert 😉 – wobei das meiste ja Trockenzeit ist… also brauchst Du keine Zeit, sondern Platz 😉

      Gefällt mir

  2. calistadieschoene 28. November 2016 um 15:29 #

    Wow ist das toll geworden, sieht hammer aus 🙂
    Alles Liebe,
    Janine

    Gefällt 1 Person

  3. persustestet 29. November 2016 um 08:28 #

    Ganz einfach TOLL!!!!

    Gefällt 1 Person

  4. labbarotti 29. November 2016 um 13:36 #

    Er ist auch unser ganzer Stolz und ich habe schon eine Sammlung an Neidern 😉

    Gefällt 1 Person

  5. bananenschneckerl 17. Dezember 2016 um 12:30 #

    Hui, das sieht nach viel Arbeit aus …

    XOXO

    Sissi

    Gefällt 1 Person

    • Praliné Surprise 17. Dezember 2016 um 16:50 #

      Naja, die Arbeit hielt sich in Grenzen – das Problem waren mehr die Materialbeschaffung, die langen Wartezeiten beim Trocknen und das Platzproblem 😉

      Gefällt mir

  6. kathrinnbel 25. Dezember 2016 um 14:44 #

    Sooooo toll…….hab mich gleich verliebt!

    Gefällt 1 Person

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s