BloggerParade – Zeit für Adventskranz – Adventskranz mal anders

15 Nov

Hallo ihr Lieben, und viel Spaß mit unserer Bloggerparade „Zeit für Adventskranz“. Heute bin ich dann dran mit meinen Werken.

 

Für mich kommt jetzt wieder die schönste Zeit im Jahr.  Ich kann mich kreativ in der gesamten Wohnung austoben und meine Familie findet es toll und nicht nervig, so wie den Rest des Jahres. Aber ich muss auch zugeben ich habe eine kleine Weihnachtsmacke. Bevor ich anfange was zu basteln oder an Dekoration zu kaufen, wird erst mal überlegt welche Farbe es sein soll. Und dann wird alles, wirklich alles nur in dieser Farbe gehalten. Angefangen vom Adventskranz, über den Adventskalender (zumindest den selbst gemachten) bis hin zur Tischdeko, den Christbaumkugeln und auch das Geschenkpapier (Spätestens da schütteln alle in der Familie nur noch den Kopf). Ich sage nämlich den Omas Anfang Dezember welche Farbe das Geschenkpapier haben muss, damit es unter den Baum darf. Zur Not, wenn eine renitente Oma mit der falschen Farbe um die Ecke kommt, packe ich noch eine Schicht Geschenkpapier in der richtigen Farbe drum. So jetzt dürft ihr alle lachen oder mir böse Kommentare schreiben, aber ich finde es einfach herrlich wenn unter dem Baum alle Geschenke in der gleichen Farbe sind. Nicht zu verwechseln mit alle im selben Papier, das finde ich auch albern.

Eine weitere Tradition in unserer kleinen Familie ist die Wahl des Baumes. Im einen Jahr gibt es einen echten, schön großen Baum, und im anderen stellen wir die Bergische Klappkiefer auf, auch groß, aber eben echt Plastik. Ich bin mit den unechten Bäumen groß geworden und habe das gute Stück von meinem Vater geerbt, daher wird er alle zwei Jahre wieder hin gestellt. Hat den Vorteil das man kein Harz aus dem Katzenfell kratzen muss und es auch weniger Dreck macht, und ganz wichtig, man kann ich schon, ohne Kugeln, nur mit Lichterkette, zum 1. Advent hinstellen. Dieses Jahr ist aber ein Echtbaum-Jahr und daher habe ich nicht den Zwang echtes Tannengrün in den Adventskranz zu packen um den Duft in die Wohnung zu bekommen. Womit wir nun endlich beim Thema wären.

Als Tina mich gefragt hat ob ich nicht meinen Adventskranz bloggen will, war ich erst begeistert, aber dann wurde mir klar welch Rattenschwanz das hat. Zum einen musste ich den Kranz früher machen als gedacht, und zum anderen, was noch viel schlimmer ist, ich musste die Farbe für Weihnachten jetzt festlegen! Hektik bracht aus und ich hatte Panik nicht alles fertig zu bekommen, aber dank verlängertem Wochenende und einer Eingebung beim Haare waschen, habe ich es hin bekommen und sogar zwei gemacht.

Dieses Jahr wird Weihnachten Olympisch 😉 Bronze, Silber und Gold. Und wo ich so einkaufen war für den Adventskranz, habe ich auch direkt die Kugeln, das Geschenkpapier und die Baumdecke gekauft. Naja und ein paar Geschenke, eigentlich fast alle. Ich bin bereit, morgen kann Weihnachten kommen. Brauche nur noch den Baum. So früh war ich noch nie! Ok, ich war nie der Mensch der erst am 24. los zog, aber vor dem 15. Dezember war ich nie fertig. Dieses Jahr dann mal sehr früh fertig und so kann ich mich entspannt zurück legen und den Advent mal genießen. Mal was ganz neues, danke Tina!

Nun zu meinen Adventskränzen. Ich habe letztes Jahr einen Holzkasten gekauft mit vier Kerzenhaltern in weiß. Davor die Jahre hatte ich ein schwarzes Metallgestell, aber ich konnte es nicht mehr sehen. Letztes Jahr war dann Tannengrün drin und ein paar türkise Kugeln. Dieses Jahr kein Tannengrün, dafür viele viele Kugeln in Bronze, Silber und Gold. Bei unserem Gesteck sind dann viele Kugeln drin und in der Mitte habe ich einen Wichtel gesetzt.

Eigentlich wollte ich alles in Steckmoos stecken, aber es schimmerte das grün durch und so habe ich das alles wieder raus geschmissen und die Kugeln lose rein gelegt. Da wo noch etwas weiß durch schimmert ist es nicht schlimm, fällt nicht so auf wie das grün. Unter den Kerzen habe ich ein Stück weißes Organza mit Bronze Glitzer gemacht, damit der Wachs nicht auf den Tellerchen fest klebt. So bekommt man es besser ab. Die Kerzen habe ich noch mit Seidenband verziert und die Verbindungsstelle mit Holzplättchen verdeckt, welches ich mit Heißkleber befestigt habe. Dann noch die Zipfelchen unter die Kerzen gesteckt und an einem noch das Holzplättchen mit Merry Christmas Schriftzug geklebt, auch mit Heißkleber. Und so ist der erste fertig.

Meine Mutter hatte ihn gesehen und dann direkt die Idee gehabt sie will auch einen haben, aber bei ihr darf nicht alles lose sein, da sie einen Kater hat der seine Pfoten nicht bei sich behalten kann. Sie hatte vor Jahren mal ein Gesteck mit losen Kugeln, die durfte sie dann jeden morgen in der ganzen Wohnung suchen. Also bin ich los gezogen um noch so einen Kasten zu finden und Kugeln zu kaufen. Am Feiertag habe ich mich dann dran gemacht den zweiten Kranz zu machen und musste feststellen das ich nichts für die Mitte geholt habe und daher zu wenig Kugeln hatte, aber da ich den Rest der Woche keine Zeit hatte, musste es an dem Tag fertig werden. Was also tun? Ich habe dann mal meinen Deko Fundus durch gewühlt und den dicken Tannenzapfen gefunden. Es war zwar unten eine Aufhängung dran, aber die war ganz schnell raus geschraubt und der Zapfen in der Mitte, mit Heißkleber fest geklebt. Zwei lose silberne größere Kugeln habe ich auch noch gefunden und direkt mit verarbeitet. War aber an Kugeln immer noch etwas wenig und da habe ich zum Glück nach eine grünliche Lametta Girlande gefunden. Einmal außen an den Rand geklebt und schon kamen die Kugeln rein. Jede einzelne ist fest geklebt, damit das Katerchen auch an nichts ran kommt. Soweit war der Kranz dann also schon mal fertig. Da meine Mutter ihren aber auf den Wohnzimmertisch stellt und nicht wie ich auf ein Sideboard, durften die Kerzen nicht zu groß sein, sonst sieht man den Fernseher nicht mehr. Dann hätte sie gerne farblich passende Kerzen, also nicht unbedingt weiß. Da hatte ich dann also eine Herausforderung. Denn ich finde die meisten goldenen oder silbernen Kerzen sehen nicht schön aus. Aber beim dm wurde ich dann fündig, typische Adventskerzen (4 verschieden Größen) in Silber und Stern förmig. Da nun das Silber etwas überwogen hatte und meine Mutter ja in der Mitte keinen Wichtel hat, habe ich dann, auch beim dm, noch den kleinen Weiß Goldenen Wichtel geholt der vorne auf der Kante sitzt.

Der Kranz meiner Mutter hat somit, da ja auch der Holzkasten gekauft werden musste, alles in allem 15 Euro gekostet und unserer, wo der Kasten ja schon da war, 9 Euro. Die Kugeln aus unserem sind größten Teils vom Action und ein paar von Kik, die Sachen für den meiner Mutter sind, bis auf Kerzen und Wichtel, alle vom Woolworth. Womit bewiesen ist, selber mache ist günstiger als fertig kaufen. Denn Adventskränze dieser Art hat meine Mutter bei Galieria Kaufhof gesehen und bei den Preisen hatte sie Schnappatmung.

Nun noch ein kleiner Hinweis, auf welchen mein Sohnemann besteht:

Ich muss darauf aufmerksam machen, dass es sich in dem Artikel nicht, wie an einigen Stellen erwähnt, um einen Adventskranz handelt, da ein Kranz rund ist und meine Werke eckig. Des weiteren kann man es auch nicht als Adventsgesteck bezeichnen, da es ja auch nicht gesteckt ist. Um des liebe Friedens mit Sohnemann willens handelt es sich also um ein Adventsgekleb und ein Adventsgeleg. Klingt total bescheuert, wäre aber treffender.

Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit und vielleicht konnte ich dem ein oder anderen ja eine Inspiration geben.

Eure Heike

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

Advertisements

10 Antworten to “BloggerParade – Zeit für Adventskranz – Adventskranz mal anders”

  1. Annette Funk 15. November 2016 um 08:55 #

    Auch eine tolle Idee, gerade auch für Allergiker. Danke.

    Gefällt mir

    • labbarotti 15. November 2016 um 19:19 #

      Und für Leute die es auch nach Jahren noch immer nicht auf die Kette bekommen einen anständigen Kranz zu binden 😉

      Gefällt mir

  2. Renate Kietz 15. November 2016 um 09:28 #

    Deine Adventgekleb und Adventgeleg gefallen mir ausgesprochen gut…
    Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit….
    Liebe Grüße, Renate 😊

    Gefällt mir

    • labbarotti 15. November 2016 um 19:19 #

      Vielen Dank und Dir auch eine schöne Vorweihnachtszeit.

      Gefällt mir

  3. persustestet 15. November 2016 um 10:13 #

    Wo der Sohn recht hat, hat er recht 😉 Sehr schön gelegt und geklebt.
    LG Perdita

    Gefällt mir

  4. labbarotti 15. November 2016 um 19:21 #

    Danke für Eure lieben Kommentare, das hat mich sehr gefreut.

    Gefällt mir

  5. nachtbaeckerin 21. November 2016 um 18:44 #

    Adventsgekleb und Adventsgeleg klingt aber ziemlich süß :3 Deine Werke gefallen mir sehr!

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. BloggerParade – Familie Komisch feiert Weihnachten, die merkwürdigsten Traditionen | Praliné Surprise - 29. November 2016

    […] will. (Zu meinem Adventskranz hatte ich auch schon einen eigenen Beitrag verfasst, hier der Link: https://pralinesurprise.wordpress.com/2016/11/15/bloggerparade-zeit-fuer-adventskranz/ […]

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s