Monsterparty – Teil 1

1 Sep

Hey Leute,

am Wochenende hat mein großes Monster endlich seinen Geburtstag nachgefeiert mit seinen Freunden 🙂

Natürlich hab ich bissl was gezaubert und so 😉 Heute zeige ich Euch das Buffet – auch schön für Halloween zu nutzen 😉

Zunächst haben wir hier ein paar Cookies 😉

Die Idee hab ich mal auf Pinterest gesehen – mein kleines Monster war nicht so davon angetan… da waren die nämlich mit Zuckeraugen in den Teiggedrückt gemacht worden… Sah ekelig aus 😉 Wollte ich auch machen, hab im Supermarkt sogar Zuckeraugen gefunden, aber da stand drauf, dass sie nicht zum Backen geeignet sind… hmpf… egal – Schokolade geht auch 😉

Mein großes Monster durfte dann noch ein wenig den Geschmack bestimmen: Ich hab ihm ein paar Backaromen unter die Nase gehalten (Butter-Vanille, Bittermandel, Orange, Zitrone) und er hat sich dann für Butter-Vanille entschieden 😉

Rezept:

Ofen auf 175°C (Umluft) vorheitzen

  • 200g Margarine oder Butter
  • 150g Zucker
  • Backaroma

schaumig schlagen und einzelnd

  • 2 Eier

unterrühren

  • 200g Stärke
  • 200g Mehl
  • 1TL Backpulver (muss nicht unbedingt)

mischen und in die Eier-Fett-Mischung mixen.

Teig auf 4 Schüsseln verteilen und mit der Gabel Lebensmittelfarbe nach Belieben (ich hab Gelfarbe von Wilton genommen) unterrühren. Mit dem Makronator gleichmässige Häufchen auf´s mit Backpapier belegte Backblech geben (geht auch mit Teelöffeln 😉 ) und ca. 10 – 15 Minuten backen.

Wie Ihr den Keksen ansehen könnt, hab ich den Makronator zwischen drin NICHT sauber gemacht = schöner Mamoreffekt 😉

Nach dem Auskühlen dann ca. 50g weiße Schokolade geschmolzen und Kreise auf die Kekse gespritzt – mit ca. 25g dunkler Schokolade die Pupillen gespritzt – fertig sind die Monsteraugen 😉

Zu den Monsteraugen haben wir dann noch Weintrauben, blau + grün und Smarties / M&Ms [die günstige Variante 😉 ] mit ein paar Gummiwürmern aufgepeppt:

Und Käseflips, Erdnussflips, Erdnüsse und Salzstangen ergeben zusammen einen „bunten“ Wurm-Eintopf 😉

Zur Erfrischung dann noch einen Schlammtrunk:

bestehend aus:

  • 5 sehr reifen Bananen
  • 1EL Kakao, ungesüßt
  • 1l Milch, 1,5%

ordentlich mit dem Pürrierstab zermatschen und mit

  • ca. 1/4l Vanilleeis
  • ein paar Eiswürfeln

in eine Karaffe geben.

Meine Monster waren begeister 😉 ❤

Zum Abendbrot gab es dann noch Pizza Salami und Pizza Schinken (natürlich selbstgemacht) und alle Gäste wurden satt abgeholt 😉

Die Reste:

Pizza dann Sonntag zum Frühstück vertilgt – Kekse sind heute die letzten gefuttert worden 😉

Alles easy, aber effektvoll 😉 Viel Spaß beim Nachmachen 😉

❤ ❤ ❤

Advertisements

Eine Antwort to “Monsterparty – Teil 1”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Kekseeeeee :D | Praliné Surprise - 9. April 2016

    […] VanilleCookies sind meine MonsterCookies vom Geburtstag letztes Jahr oder auch zu Weihnachten schon mal gemacht😉 Ich liebe ja einfache […]

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s