Teppich aus T-Shirts

21 Apr

Hey zusammen,

mal wieder Pinterest 😀 Gefunden, toll, haben wollen!

Ich hab alte Shirts gesammelt und diese zu Textilgarn verarbeitet – eine ScheißIdee sag ich Euch! Obwohl meine Schere sehr gut entgratet ist, hab ich gute Schmerzen in den Fingern… Was nimmt man nicht alles in Kauf für ne bekloppte Idee 😉

Wie ich dann der Meinung war, dass ich zumindest für nen Anfang schon mal was beisammen hatte, hab ich angefangen…

Zunächst war die Idee, dass ich die Garne zu nem langen Strang flechte und dann mit der Nähmaschine zu nem Teppich nähe. Allerdings ist meine Maschine… Naja, sagen wir einfach sie läuft, aber keinen Marathon mehr 😉 – Also häkeln!

Gesagt, getan, gescheitert und wieder aufgeribbelt… Ich hatte mit einer 10er Nadel angefangen und irgendwie… dat ging einfach nicht so… Also erstmal in die Ecke geschmissen und nach ner größeren Nadel gesucht.

Online gestöbert und mir nur gedacht: „Ja ne ist klar Leute…“ – hatte an ne 15er Nadel gedacht, aber die Preise… nicht in meinem Budget… Wie es der Zufall dann wollte, waren wir in Venlo im ACTION (scheiße, vermisse ich den Laden in greifbarer Nähe!) und dort hab ich dann 12er BabusNadeln im DoppelPack gefunden – Preis? Keine € 2,- ❤

Zunächst war ich skeptisch, ob die Nadel evtl. hängen bleibt oder bricht – aber mittlerweile ❤ ❤ ❤

Ok, genug Werbung, kommen wir zurück zum Teppich:

Unser Wohnzimmer hat nur den 0815-Bodenbelag und der ist kalt und langweilig. Unter´m Wohnzimmertisch ist zwar ne Brücke (und da bleibt sie auch erstmal), aber die alt, schäbig und gerade groß genug für den Tisch. Der Rest des Raumes ist halt kalt… Den Winter über haben wir einen dünnen Teppich (oder ist es doch ne Decke?) ausgelegt und merkten: „Wow, hier kann es warm sein auch mit weniger Heizung!“ 😉 Das blöde Dingen ist aber so leicht, dass jeder Schritt ihn verschiebt und umklappt und überhaupt… Was anderes muss her!

ebay-Kleinanzeigen, Teppichmärkte… alles nicht unser oder unsere Preisklasse… Also muss eine andere Lösung her 😉

Auf Pinterest dann die Idee mit den alten Shirts gesehen und irgendwie… wir haben eh keinen Stil, also passt das prima und ich kann was mit meinen Händen tun 😉

Allerdings geben unsere eigenen Kleiderschränke nicht wirklich was altes und farbiges her… wir sind mehr die dunklen Typen… und nen reinen schwarzen Teppich will ich nicht. Man muss den Raum ja nicht künstlich viel dunkler machen 😉

Also auf Facebook in diversen VerschenkGruppen gefragt, ob wer alte T-Shirts / LangarmShirts abzugeben hat – Zustand, Farbe, Größe sind ja egal 😉 – Und uns wurde geholfen! (Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle! ❤) – Wer natürlich ne durchgestylte Wohnung hat, sollte auch schaun, dass die Farben zu ihm passen 😉

Verschiedenes Material, verschiedene Farben – auf geht´s 😀

Am Anfang war ich noch voll motiviert und hab den Saum mit verarbeitet – mittlerweile schneide ich den einfach nur ab und lege ihn für andere Projekte auf Seite 😉 Am Anfang hab ich auch die einzelnen Stoffbahnen miteinder verhakt – jetzt wird nur noch geknotet 😉

Einfach irgendwie angefangen, ohne sortieren der Farben, ohne Achtung auf Material – je bunter umso besser 😉 (Bin mal gespannt, wann mir das Dingen dann auf die Nerven geht 😉 )

Und nun? Fertig bin ich noch lange nicht! 😀

Meine Tipps im Überblick:

  • Sommer-T-ShirtStoff – Baumwolle bzw. Baumwolle 95% / Elastan 5% sind super Materialien!
  • Shirts mit Aufdruck sind nur bedingt ideal – kommt drauf an wie plastisch der Aufdruck ist.
  • Shirts mit Stickereien oder Aufnähern sind scheußlich zu verarbeiten!
  • Wenn ihr glaubt genug Garn zu haben: Macht die gleiche Menge nochmal! 😉
  • Ihr braucht Zeit! „Mal eben!“ ist der nicht gemacht – aber dafür individuell 😉

Eine genaue Anleitung und Anmerkungen könnt Ihr bei den einzelnen Bildern sehen 😉

Wie gesagt, fertig bin ich noch nicht 😉

Wenn Ihr Fragen habt: Einfach her damit 😀

❤ ❤ ❤

Advertisements

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s