Pralinchen testet: Avery-Zweckform Universal-Etiketten

2 Mrz

Hey zusammen,

vor ein paar Tagen wurde ich von Vivien von Viviens Ecke angesprochen. Sie hätte mich über Netti gefunden und wollte fragen, ob ich nicht Lust hätte ein paar Etiketten zu testen – sie suche noch wen und weil wir in der gleichen Stadt wohnen… 😉

Klar hatte ich Lust und so trafen wir beide uns letzten Donnerstag zum gemütlichen Frühstück 🙂

Lecker Frühstück, tolle Frau und Geschenke – was will ich mehr 😉

Das Testpaket enthält 3 Bögen Etiketten:

  • 3666 Quick Peel Universal-Etiketten (65 Etiketten, 38 x 21,2mm)
  • 3475 Universal-Etiketten (24 Etiketten, 70 x 36mm)
  • 3659 Quick Peel Universal-Etiketten (12 Etiketten, 97 x 42,3mm)

Zusätzlich zu den Bögen gibt es Informationen über die Etiketten und den Produkttest, sowie den Link zur Online Umfrage und zur Bearbeitungs- und DruckSoftware von Avery-Zweckform.

Die Etiketten selbst gefallen mir sehr gut. Sie sind optisch zwar nichts aussergewöhnliches oder so, eben einfache Allrounder, die man nach Belieben und Nutzen gestalten kann.

Da ich noch was versenden möchte, hab ich 3475 Universal-Etiketten für den Adressaten bedruckt und 3666 3666 Quick Peel Universal-Etiketten für den Absender bestempelt. Beides funktionierte wunderbar und die jeweilige Tinte ist sehr schnell getrocknet, was ich absolut Bombe finde! Ihr kennt das bestimmt auch, besonders beim Stempeln, das kann schon was dauern, bis das trocken ist… * nerv * Verschmierung vorprogrammiert… Hatte ich mit denen hier jetzt nicht 😉

Die Etiketten haften toll – schon beim Abziehen hab ich gemerkt, dass diese stärker sind, als andere Etiketten.

Gestaltet hab ich den Adressaten mit dem kostenlosen Online-Programm von Avery-Zweckform:

Einfach die EtikettenNummer eingetragen und schon wurde mir eine schöne Sammlung Designs angeboten – nicht viele, aber es reicht. Ausgesucht (Doppelklick) und weiter mit dem Assistenten.

Adresse eingetragen – Leere Zeilen werden einfach gelöscht – und Design angepasst. Man kann die Schrift ändern und auch das Bild – also selbst das ausgewählte Design kann weiter geändert werden – wie man grad lustig ist 😉

Ich hab nicht viel gemacht – die Schriftart und dann schon zum Druck gegangen.

In der Druckvorschau kann man dann noch auswählen, ob alle Etiketten oder nur einzelne gedruckt werden sollen. Bevor dann endgültig gedruckt wird, bekommt man eine Druckvorschau in Form eines PDF und man sieht nochmal, wo gedruckt wird 😉

Fazit: Für VielDrucker und -Bekleber definitv zu empfehlen. Was die Haltbarkeit angeht, kann ich nach meinem heutigen Test nicht sagen – die 2 Stunden, wie die Aufkleber nun auf dem Umschlag sind, traten jedenfalls keine Probleme auf 😉


Vielen lieben dank an Vivien und Avery-Zweckform, dass ich Teil dieses Testes sein darf 🙂

Advertisements

Eine Antwort to “Pralinchen testet: Avery-Zweckform Universal-Etiketten”

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s