Mein Monster

29 Dez

Hey zusammen,

heute möchte ich Euch ein wenig von mir erzählen… Einfach nur mal so – anstelle eines Jahresrückblickes gibt es einfach nur… Naja, lest selbst 😉

Weihnachten ist für mich immer was stressig… aber für wen nicht? 😉

Mein kleines Monster hat 6 Tage vor HeiligAbend Geburtstag und auch nach mittlerweile 6 Jahren haben wir immernoch keine Routine drin…

Seine Geburt stand schon nicht unter guten Sternen – zumindest in meinen Augen… Mittwochs bin ich ins KKH. Mein Mann ist mit gekommen und so hatten wir zu Haus vorsichtshalber alles aus gemacht – auch die FritzBox! an der Telefon und Rechner angeschlossen waren. Blöderweise nicht nur von uns, sondern auch von meiner Mutter. Wir haben also auch Ihr Internet und Telefon zu gemacht… Also musste ich nochmal nach Hause, nachdem mir der Zugang für die OP am nächsten Tag bereits gelegt wurde (mein Mann hatte keinen Führerschein…)

Die Op verlief gut – bis auf ein paar Kleinigkeiten:
Als mein Monster da war, verschwand mein Kreislauf, ich bekam Schüttelfrost und Würgereize… Zum Ausgleich wurde mir mein Kind im vorbeilaufen im Augenwinkel kurz hingehalten und mein Mann war halb panisch, weil es mir so schlecht ging…

Einen Tag später am Abend meinte dann die Stationsschwester, dass mein Sohn doch sehr seltsam atmen würde und holte den Kinderarzt. Der horchte kurz und verfrachtete ihn dann direkt auf die Kinderintensiv – nix tragisches – nur ne Lungenetzündung…

Nach langem hin und her überlegen, haben mein Mann und ich uns dann entschlossen, dass wir den Kleinen im KKH lassen und nach Hause fahren, denn schliesslich sollte Schwiegermutter und Schwager kommen und die Wohnung auf Weihnachten und Einkaufen und überhaupt… Nun werden sicher einige sagen: „Wie kannst Du nur Dein Kind allein im KKH lassen?Aber ehrlich: Geht Euch nix an! Mein Leben, meine Entscheidung 😉

Jeden Tag sind wir ins KKH gefahren, haben die Visite mit gemacht, uns mit den Schwestern ausgetauscht und den Kleinen geknuddelt ohne Ende. Zwischendrin dann Eingekauft, Weihnachten vorbereitet, Verwandtschaft vom Bahnhof abgeholt und einfach gemacht…

Auch Weihnachten selbst. Unterstützung von Schwiegermutter oder Schwager? Fehlanzeige! Im Gegenteil, sogar noch Extra-Dreck und Unterhaltungsprogramm sollte auch geboten werden… War ich froh, dass die Silvester nimmer da waren!

Am 30.12.2008 durften wir das Monster dann mit nach Hause nehmen und haben ganz ruhige Silvester vor dem Fenster kuschelnd verbracht 🙂

Sein erster Geburtstag war eine Katastrophe! 2 Tage vorher verstarb meine Mutter… Gefeiert wurde also gar nicht… 😦

Der 2. Geburtstag war auch mehr ein drunter und drüber, keine Ahnung, was da war… aber ich hab nich mal selbst gebacken, sondern mal eben ne fertige Torte geholt und die war dann noch halb gefroren, wie wir dann zum KaffeeTrinken mit meinem Ex und meinem Großen Monster zusammen kamen…

Der 3. Geburtstag war wieder in diesem kleinen Kreis – diesmal mit einem selbstgebackenem Nusskuchen in Schokosahne 😉

Der 4. Geburtstag – der wurde endlich mal richtig gefeiert 😀 An einem Tag Familie, mit KaffeeTrinken und einige Tage später (23.12.2012, ein Samstag) mit KindergartenKindern und Bruder und Familie in einem IndoorSpielplatz. Der Kleine war soo happy! (Der Große natürlich auch 😉 ) – Es war ein wirklich toller Tag und wir konnten uns alle nur auf diesen Geburtstag und die Kinder konzentrieren 🙂

Der 5. Geburtstag… Naja, wir sind letztes Jahr in ein ganz anderes Leben gezogen… der Große hatte im Sommer noch eine große und besondere Party im Garten und der Kleine… Er hatte (noch) keinen Kindergartenplatz und auch die Nachbarschaft war (und ist bis heute) nicht erschlossen… Also: Torte, Pinata für meine beiden Monster allein und Familie – aber immerhin mehr, als am alten Wohnort, denn diesmal konnte meine Tante dabei sein 😉

Dieses Jahr dann der 6. Geburtstag – Eine Torte für den Kindergarten, rumgeheule meiner Männer, weil sie „nur“ einen (sehr leckeren) ZitronenKuchen (den der Kleine sich gewünscht hat) bekommen haben, jede Menge Party für den Kleinen mit Weihnachtsfeiern im Kindergarten, FamilienKaffee zu Hause, wieder Weihnachtsfeier im Kindergarten, Kindergeburtstag zu Hause, dann Kindergeburtstag von einem Kindergartenfreund… 😉

Bitte seid mir nicht böse – irgendwie war mir heute danach das mal Revue-Passieren zu lassen 😉

❤ ❤ ❤

Advertisements

2 Antworten to “Mein Monster”

  1. tessa-test 29. Dezember 2014 um 21:12 #

    Es ist immer wieder schön und interessant wenn Blogger etwas über sich preisgeben, wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2015! Lg

    Gefällt 1 Person

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s