Leber

27 Jul

Hey zusammen,

Leber – entweder man liebt sie oder man hasst sie 😉

Meine Mutter hat mich nach dem Grundsatz: „Probieren ist Pflicht!“ erzogen – allerdings hat sie es dabei auch nicht soo genau genommen. So gab es Lebensmittel, wo sie uns nie zugedrängt hätte diese zu kosten.

Dazu gehören: Lachs, Nieren und Leber.

Wenn sie die gemacht hat, dann meist nur für sich und ihren Partner – natürlich WOLLTEN wir dann immer probieren – wenn wir nicht MÜSSEN, dann sieht das ja immer ganz anders aus 😉

Ich gehöre jedenfalls zur Art „LeberLieber“ – aber mir muss danach sein. Also das ist absolut kein Gericht, was ich immer essen könnte 😉

Ganz klassisch – mit KartoffelPürree (oder Stampfkartoffeln) und frischen RöstZwiebeln.

Ich hab die mal in nem Lokal mit Pommes bekommen – in meinen Augen ein Graus!

Heute gibt es auch bei uns mal wieder Leber.

Böse: TütenPürre
Variant: Chakalaka-Rum-SchmorZwiebeln mit OrangenZucker

Leber wird einfach pur gebraten – ohne Gewürze!

Zwiebeln:

  1. 3 Zwiebeln in Ringe geschnitten
  2. in etwas Fett mit 1,5TL OrangenZucker angebraten
  3. mit Rum abgelöscht und 1TL ChakalakaGewürzmischung und etwas Salz gewürzt und weiter geschmort

Zwiebeln über die Leber gegeben, Herd ausgemacht und mit Deckel drauf ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Advertisements

2 Antworten to “Leber”

  1. Heinz Plaggenborg 28. Juli 2014 um 00:32 #

    Endlich mal jemand, der zugibt, Leber zu mögen. Mir geht es ähnlich. Ein, zweimal im Jahr, dann meldet sich der Kobolt in mir, meist direkt an der Theke und sagt: Leber!

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s