Warum bist Du hier? – Oder: Der Sinn des Bloggens…

17 Jul

Hey zusammen,

wie Ihr bereits mitbekommen habt, ist es im Moment eher ruhig bei mir… Obwohl ich tgl. online bin und auch auf FB poste oder teile und like, was mir gefällt, so ist doch mein Blog selbst im Augenblick eher lieblos und verwarlost.

Gibt es dafür Gründe? Hmm… eigentlich nicht wirklich…

Ich koche und backe – aber wirklich drüber berichten mag ich nicht – weil es zwar essbar, aber nicht unbedingt ansehnlich ist – wie auch die heutigen Muffins für die Abschiedsfeier meines Sohnes morgen im Kindergarten (Erdbeer-Schoko-Muffins)

Hinzu kommt, dass ich nach unserem Umzug immernoch nicht angekommen bin und mir über allesmögliche Gedanken mache…

Wir haben gestern angefangen unser Wohnzimmer umzugestalten. Der EssEcke wurde das AUS erklärt – statt dessen nun eine bunt zusammen gewürfelte Wohnwand dahin gestellt (3 Kommoden mit 3 Regalen – Ikea war noch nie mein Stil 😉 ) – der Esstisch muss noch zum Wohnzimmertisch umgebaut werden und der Wohnzimmertisch findet sein baldiges zu Hause hoffentlich bei jemanden, der ihn lieber hat als ich.

Austausch – Umbau – Erneuerung

Der Sinn des Lebens ist für Nerd´s ja „42“ – für süße FoodBlogger „Schokolade“ – für Eltern ihre Kinder – und für mich? Tja, das ist so die Frage. Ich habe keine Ahnung

So grübel ich vor mich hin und habe schon hunderte Male einen entsprechenden Post für Euch geschrieben – aber nur im Kopf…

Kommen wir weg vom Sinn des Lebens und versuchen uns einer einfachereren Frage:

Warum blogge ich?

Ich bin ja immernoch der Meinung – und ich glaub ich habe das hier schonmal  irgendwo erwähnt – dass ein Blog, egal welcher Art, eine großartige Fallstudie für PsychologieStudenten – und solche die Dr. werden wollen – ist. (Ihr wisst schon Disser… – Doktorarbeit drüber schreiben und so 😉 )

Ich blogge:

  • aus Protest – gegen die ganzen „Ich bin ja so perfekt und Ihr seid gar nix und überhaupt“-Blogger
  • weil ich gerne schreibe, aber kein Buch zustande bekomme
  • um den Augenblick festzuhalten
  • um zu erleben, ob und wie ich mich verändere
  • weil ich ab und zu einen solchen LaberFlash habe, dass ich meine Umgebung damit (und mich selbst am meisten) in den Wahnsinn treiben könnte und zu schreiben dämmt dieses ein
  • um Erlebtes zu erzählen und so zu verarbeiten
  • in der Hoffnung, dass sich irgendjemand für mich und mein Leben interessiert – wenn es meine eigenen Geschwister und angebliche Freunde schon nicht tun (Wer Familie hat, braucht keine Feinde 😉 )
  • um einer inneren Einsamkeit zu entfliehen
  • um ein Rezeptverzeichnis zu haben – auch wenn ich die Übersicht nicht immer pflege, so weiß ich doch, wo ich etwas finde – und sei es mit dem richtigen Stichwort 🙂
  • um meiner Wut ab und an einfach mal Luft zu machen
  • und um Feedback zu erhalten

Auf einigen Blogs findet man während und nach dem ganzen WM-Wahn Beiträge zum Thema „Mut zur Ehrlichkeit

Irgenwie süß – ich schreibe ein Post, in dem ich mich ganz deutlich dazu bekenne, dass nicht immer alles soo prefekt ist, wie alle glauben. Dass Foodblogger nicht immer nur Sonnentage haben… * gähn *

Wer schon mehr bei mir gelesen hat, der weiß, dass ich solche ExtraPosts nicht „nötig“ habe – Frei von der Leber wegDer Schnabel bleibt so schief, wie er gewachsen ist 😉

Ich mache mir auch Gedanken darüber, wie ich meinen Blog weiter führen soll. Mein Mann hat mir schon mehrfach vorgeschlagen, dass ich doch noch einen Blog aufmachen soll – Einen Produkttest-Blog.

NEIN!

Praliné Surprise – der Name ist Programm!

Mein Blog ist eine bunte Pralinenschachtel mit allem, was das Leben so bietet!

  • Lieber Student, ich hoffe Deine Doktorarbeit wird der Knüller schlecht hin! Über eine Kopie würde ich mich sehr freuen 😉 *

knuddel

Advertisements

5 Antworten to “Warum bist Du hier? – Oder: Der Sinn des Bloggens…”

  1. Heinz Plaggenborg 17. Juli 2014 um 20:28 #

    Liebe Freundin,
    ich wähle extra diese Anrede, weil ich mich natürlich auch angesprochen fühle, aber einfach ein klein wenig hoffe, dass ich in Deiner Wahrnehmung noch nicht ganz in die Ecke „angebliche Freunde“ gedriftet bin.
    Ich vermisse Euch beide sehr.
    Gerade jetzt, wo mein Leben in vielen Belangen aus den Fugen geraten ist. Offensichtlich sind auch bei Dir/Euch einige Dinge in der Schwebe, so dass Du es sicher gut nachvollziehen kannst.
    Beinahe-Obdachlosigkeit, massive finanzielle Probleme, Job gefährdet, Ehekrise und starke körperliche Probleme sind in der Kombination schon echt eine Hausnummer, die es mir schwer macht, das zu tun, was ich gern möchte.
    Im Moment flüchte ich mich in die Arbeit und in den Versuchen, meine Veröffentlichungen voran zu treiben. Was vor allem fehlt, ist das Zuhause. Und das ist bei mir ja nicht zwangsläufig ortsgebunden. Auch bei Euch habe ich mich immer zuhause gefühlt.
    Aber mal eben auf Besuch kommen und einander Mut machen, nebenbei auch noch sehr lecker verköstigt zu werden, ist halt im Moment nicht drin.

    Aber jetzt erzähle ich schon zu viel von mir und wollte eigentlich auf Deinen ehrlichen Blogbeitrag eingehen. Ich finde es gut, dass Du Dich so offen dargestellt hast.
    Die Einzigartigkeit dieser Seite macht sie so wertvoll. Und einzigartig ist sie, weil hier eine Person dahinter steckt, die nicht ständig versucht, im Chor allgemeiner Trends mitzusingen.
    Die Ideen Deines Mannes ist ja gar nicht schlecht. Er könnte das ja machen, wäre sicher interessant. Aber Deine Bedenken kann ich sehr gut nach empfinden.

    Mach auf jeden Fall genauso, in diesem herzlichen Stil weiter, weil so kann ich Dir/Euch täglich ein Stück nahe sein.

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 17. Juli 2014 um 23:10 #

      ❤ Lieber Heinz,

      natürlich gehören Du und Sigi nicht in diese Sparte – und die Leute, die ich damit meinen würde, lesen hier gar nicht mit – das bin ich ihnen nicht wert 😉
      Bei Dir weiß ich, dass Du dich gerne bei mir rum treibst – nicht nur auf dem Blog 😉

      Ihr fehlt uns auch sehr – Dein nicht immer tontreffender Gesang und Siggi, die daneben sitzt, herzlich mitsing und strickt 😉
      Selbst die ab und an sehr anstrengenden Gespräche mit Dir fehlen irgendwo 😉

      Ich hoffe sehr, dass Ihr beide bald wieder richtigen Halt findet – sowohl aneinandern, als auch im Umfeld – wir sind in Gedanken bei Euch!

      Dir möchte ich für Deine wundervollen Worte DANKen! Sie gehen runter wie Öl 🙂

      Hoffentlich schaffen wir es dieses Jahr einander zu sehen 🙂

      vlg
      Tina

      Gefällt mir

  2. michelle 17. Juli 2014 um 21:28 #

    Hi,
    Vielen Dank für deinen ehrlichen blogpost…. Ich finde es sehr mutig, dass du das alles schreibst. Diese Sicherheit so ehrlich zu sein finde ich bewundernswert. Wünsche ich mir auchmanchmal.
    Nimm dir die zeit die du brauchst für dich. Bloggen ist rinein hobby für mich und wenn du wieder lustLust und zeit hast dich dem zu widmen, dann tust du es.
    Ich freu mich drauf.
    LG,
    Michelle

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 17. Juli 2014 um 22:54 #

      Hallo Michelle,

      ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass der Staat und keine Ahnung wer sonst noch so ziemlich alles über mich weiß – da kann ich den Rest auch noch preis geben 😉
      Ich hab lang gebraucht, um dahin zu kommen, wo ich heute bin – in meinem Denken meine ich und es ist nicht immer leicht – aber bei wem ist das schon? 😉

      Und ich bin nicht bewundernswert *rotwerd*

      Ich glaube:
      Jeder kommt irgendwann an den Punkt, wo er seinen Weg kennt – er ist nicht immer geradeaus, sondern schlägt Haken und alles, aber jeder weiß dann, wie er zu gehen hat 😉

      Vielen Dank für Deinen Kommentar und dass Du dir die Zeit genommen hast meinen Wortschwall zu lesen ❤

      vlg
      Tina

      Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s