Wir hacken die Küche – ein kleines Gadget

9 Jan

Hey zusammen,

mal ein kleiner einfacher Beitrag heute – einfach weil ich müde bin und mir es irgendwie viel zu ruhig heute auf FB war…

Mein Mann hat gestern und vorgestern in der Küche gewerkelt – so langsam kann man es nach unserem Umzug auch fast als solche bezeichnen 😉

Aber auch mit kleinen Schritten kommt man vorwärts – z.B. mit dem Beseitigen von hunderten Kleinigkeiten, die einem tierisch auf die Nerven gehen… Kennt Ihr dies hier:

Dieses Teil wandert ständig von einer Ecke in die andere, ist ständig im Weg und immer nicht da, wenn man sie braucht… * nerv *

Nachdem mein Mann mir also gestern ein neues AltRegal gebaut hat, habe ich heute morgen einen Nagel mit breitem Kopf, einen kleinen Haken zum Reindrehen, ein schönes Stück Kordel und einen Hammer gesucht und Abhilfe geschaffen:

Nagel ins Regalbrett kloppen und im geeigneten Abstand (Küchenrolle + ~2cm je Seite) den Haken eindrehen. Die Kordel in geeigneter Länge abschneiden (ich hab die Kordel an den Nagel gehalten, durch die Rolle gefädelt und dann an den Haken gehalten und doppelte Länge abgeschnitten – natürlich kann man das ganze auch wissenschaftlicher mit Abmessen und so angehen – man kann… 😉 ) Die Enden miteinander in einen sog. Zauberknoten (selbst zuziehender Knoten, mit Zug zur langen Seite) verknoten und über den Nagel hängen. Fest ziehen. Nun die Schlaufe durch die Rolle fallen lassen und über den Haken legen – fertig^^

Ich weiss, ein total alberner Post – aber mir war danach 😉

  • knuddel *
Advertisements

2 Antworten to “Wir hacken die Küche – ein kleines Gadget”

  1. Michellicious Baking 9. Januar 2014 um 20:34 #

    Gar nicht albern, sondern ein toller Tipp. Bei uns steht die Rolle auch immer im Weg rum. Ich finde das ne super Idee. Mal schauen wie ich das in meiner Mini Küche hinbekomme 🙂

    Gefällt mir

    • Praliné Surprise 9. Januar 2014 um 20:48 #

      😀 freut mich, wenn ich ein wenig helfen kann 😉

      ich fand´s nur albern das zu schreiben, weil es für mich irgendwie logisch und sooo winzig erscheint 😉
      gibt ja auch diese komischen „rollenregale“ von toppits der so – wo dann auch alufolie und frischhaltefolie mit drin ist – aber die dinger sind hässlich und vor alu brauch ich keinen halter – das ist einfacher, wenn man die rollen bewegen kann 😉

      mein erster gedanke war die halterung selbst einfach an die wand zu schrauben – aber das sah da einfach mistig aus – also die kordel 😉

      wichtig beim einfädeln: darauf achten, dass die abreißlage nach vorn zeigt (bin mal gespannt, ob mein mann DAS hinbekommt^^)

      Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s