17. Dezember

17 Dez

Hey zusammen,

heute haben wir im ganzen Vorweihnachtstrubel die liebe Schnin bei uns 😀 – schaut selbst, was sie uns tolles mitgebracht hat:

Ihr Lieben,
wollt Ihr wissen, wer sich hinter Türchen Nummer 17 versteckt? Das bin ich, Schnin. Normalerweise blogge ich für Schnin’s Kitchen, aber heute habe ich mich für Tina’s Adventskalender fein gemacht & Euch natürlich auch etwas Leckeres mitgebracht:

Bratapfel-Muffins1

Bratapfel-Muffins
Zutaten für 9 Muffins:
50ml Apfelsaft
25g Rosinen
40g Mandelkerne
1 säuerlichen, roten Apfel
75g weiche Butter
Vanilleschote
50g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Ei
110g Mehl
1/2 TL Backpulver
75ml Milch
Puderzucker

Die Rosinen mit dem Apfelsaft übergießen & kurz erhitzen (z.B. Mikrowelle).
Die Mandelkerne grob hacken.
Den Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen & in 5mm große Würfel schneiden.
In einer Pfanne 1 EL von der Butter zerlassen, dann die Apfelstücke mit den Mandeln 2-3 Minuten anbraten, zur Seite stellen & abkühlen lassen.
Das Mark einer halben Vanilleschote auskratzen. Die restliche Butter mit Zucker, Zimt & dem Vanillemark mit dem Mixer schaumig schlagen, dann das Ei unterrühren & 1 Minute weiter rühren. Mehl & Backpulver miteinander mischen, sieben & mit in die Schüssel geben. Milch zugießen & alles kurz zu einem glatten Teig verrühren.
Die Rosinen abtropfen lassen & mit der Hälfte der Apfel-Mandel-Mischung vorsichtig unter den Teig heben.
Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen & die Förmchen zu 2/3 mit Teig füllen. Die restliche Bratapfelmischung auf dem Teig verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Umluft) im unteren Drittel ca. 30 Minuten backen.
Erst 5 Minuten im Blech, dann einzeln auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Vor dem
Servieren mit Puderzucker bestäuben & mit einem Klecks Schlagsahne oder etwas Vanillesauce genießen.

Bratapfel-Muffins2

Wenn Ihr neugierig auf noch mehr solcher süßen Leckereien, herzhaften Gerichte oder DIY-Ideen aus der Küche (z.B. Badebomben-Cupcakes) seid, kommt doch mal bei mir vorbei. Ich würde mich freuen.
Laßt es Euch schmecken.
Alles Liebe, Schnin ♡

(Rezept: Meine Familie & ich 12/2013)

Yammi 😀 – Die will haben – sofort 😉 Danke für Deinen Besuch meine liebe Schnin – immer wieder schön von und bei Dir zu lesen 🙂

BTW: Wer jetzt immernoch nicht alle Geschenke (fertig) hat, darf so langsam anfangen in Panik zu verfallen 😉


Hinweis zu den Grafiken / Fotos und Texten:
Die Grafiken des Kalenders (Türen + Animation) sind von mir erstellt! Die Grafiken in den Türen (und diese hier!!) sind gezeichnet von Greif Cartoon! Die Fotos sind vom jeweiligen Gastblogger!
Die Bild- und Textrechte liegen allein beim jeweiligen Ersteller / Fotograf!

Advertisements

2 Antworten to “17. Dezember”

  1. engelchen 17. Dezember 2013 um 00:54 #

    Die kann man ja fast riechen,so gut schaun die aus. Muss ich unbedingt mal machen 🙂 Danke fürs Rezept und Tina für die Arbeit mit dem Kalender und für jedes einzelne Türchen

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der klare Favorit bei meinem Geburtstags-Kaffee: Bratapfel-Muffins | schnin's kitchen - 18. Dezember 2013

    […] habe ich mich für den Adventskalender von Praliné Surprise fein gemacht & durfte etwas hinter Türchen Nr. 17 verstecken. Für diejenigen, die es noch […]

    Gefällt mir

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s