Küchenmaschine – *heul*

5 Sep

Hey zusammen,

im Rahmen der Pralinenherstellung hab ich Euch ja schon von meiner heißgeliebten kleinen Küchenmaschine erzählt – ein süßer Multizerkleinerer vin IdeenWelt. Nun war der schon in die Jahre gekommen und ich hab es geschafft die Halterung des Messers zu zerbrechen *schnief*

Zum Glück hatte ich mir kurz vorher vorsichtshalber als Ersatzteil den Multizerkleinerer von Silvercrest (Lidl) geholt gehabt – weil ich ja ahnte, dass aufgrund des alters… Nun ja, also hab ich den Silver nun ein paar Wochen im Gebrauch.

Quelle

Ich muss gestehen, dass er mir seit dem Auspacken schon nicht gefiel… Den Motorblock kann ich nicht wie bei meiner alten Maschine einfach neben mich stellen, sondern muss ihn hinlegen *hmpf* Auch das Messer fiel zunächst immer um, wenn ich es aus dem Behäter nahm und auf die Arbeitsplatte stellte – gut, das war wohl Blödheit meinerseits, denn stehen kann es sehr wohl, so stehen die Messer wenigstens nicht irgendwo hoch und man könnte sich dran verletzen. Handhabung sonst ist auch wie mit der IdeenWelt: Schnittware grob vorzerkleinert in den Behälter, Deckel drauf, Motorblock aufsetzen und los geht es.

Schon am Anfang fiel mir auf, dass die Schnittware – z.B. Zwiebeln – sich gerne verhakte. Ok, kann passieren, kenn ich schon von der alten… Also Behälter angehoben und schräg gehalten. Aber auch das brachte keine Besserung, im Gegenteil, dann kam gar nichts mehr an die Messer. Ich musste also den Behälter öffnen und das Schnittgut von Hand lösen. *hmpf* Auch wurde nicht so schön gehackt – viele große Stücke neben Brei… nicht wirklich schön und nicht das, was ich erwarte. Natürlich erwarte ich keine gleichmässigen Würfel, aber durchaus eine ansehnliche Maße, die ich gerne weiterverarbeite…

Heute dann der Härtetest, wo die Maschine prompt komplett versagte – nicht von der Leistung her, sondern vom Material… Ich habe den Behälter zerdeppert 😦
Disziplin: Kuvertüre hacken
50g Kuvertüre in den Behälter gegeben – ist ja kein wirklich großes Stück, daher nicht vorzerkleinert (schaffte die alte auch!) und gib ihm… keine 2 Sekunden schon war die Schoki verhakt. Also öffnen und lösen… Nach ein paar Anläufen dieser Art ist mir dann bei einem verhaken der Schoki der Behälter gesprungen – Schade aber auch… nun muss ich meine Brownies mit Schoki doch von Hand hacken und mir ne andere Maschine besorgen – denn ohne einen Multizerkleinerer bin ich aufgeschmissen…

Advertisements

Antworte mir :D

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s